Alternativen für phpMyAdmin – Datenbankverwaltung ohne Umwege

Vielleicht kennen Sie das: Sie wollen Ihrem Programmierer MySQL-Zugriff geben. Er soll aber nicht gleich alle Webhosting-Einstellungen im my.cyon einsehen und ändern können. Dieses Problem lässt sich mit wenig Aufwand lösen, indem Sie eine phpMyAdmin-Alternative auf Ihrem Webhosting installieren. Wir zeigen Ihnen unsere Favoriten und geben Tipps zur Installation.

Ein Highway

Weniger Umwege bei der Verwaltung von Datenbanken. (Foto: Mark Fischer, gefunden bei Supertext)

Der Alleskönner: Adminer

Einfacher geht es kaum: Herunterladen, auf das Webhosting kopieren und aufrufen genügt. Das Herunterladen gestaltet sich umso einfacher, weil dieses Tool zur Verwaltung von MySQL-Datenbanken nur aus einer einzigen Datei besteht. Da sowohl Geschwindigkeit als auch Funktionsumfang stimmen, empfehlen wir Ihnen Adminer als phpMyAdmin-Alternative.

Extrem Klein und simpel: phpMiniAdmin

Eine weitere phpMyAdmin-Alternative ist phpMiniAdmin. Es ist mit seinen ~10Kb sehr klein, besteht auch aus nur einer Datei und ist deshalb im Nu eingerichtet. Es hat gegenüber Adminer zwar ein etwas kleinerer Funktionsumfang, dafür erscheint bei jeder Aktion der dazugehörige MySQL-Befehl.

Die Computerprogramme: SequelPro, DBeaver und MySQL Workbench

Wenn Sie regelmässig an Ihren Datenbanken arbeiten, könnte Ihnen eine lokal installierte Software gefallen. Sehr gute Dienste leistet das kostenlose OSX-Programm Sequel Pro. Für Windows, Linux und OSX gleichermassen geeignet und ebenfalls kostenlos sind DBeaver und MySQL Workbench.

Wenn Sie ein lokales Tool zur Verwaltung Ihrer MySQL-Datenbanken verwenden wollen, aktivieren Sie bitte den Datenbank-Zugriff für externe Quellen. Navigieren Sie dazu im my.cyon nach „Datenbank > Fernzugriff“ und fügen dort Ihre IP hinzu. Um kein unnötiges Risiko einzugehen, ermöglichen Sie den Zugriff nur über Ihre IP.

Ich persönlich bin beeindruckt von phpMiniAdmin. Mein Herz schlägt aber immer noch für Sequel Pro. Welches Tool ist Ihr persönlicher Favorit?

Behalten Sie den Durchblick mit Besucherstatistiken

Ein Besucherstatistik-Programm zeigt Ihnen, wie viele Besucher Sie auf Ihrer Website haben und was diese dort alles treiben. Doch was tun, wenn verschiedene Programme unterschiedliche Zahlen vorweisen? Wir klären auf.

Erkennen Sie Besuchertrends in Besucherstatistik-Tools.

Erkennen Sie Besuchertrends in Besucherstatistik-Tools.

Was ist eine Besucherstatistik?

Auf Ihrem Webhosting ist AWStats installiert. Es wertet die Zugriffe Ihrer Besucher aus und erstellt daraus nützliche Statistiken. Sie sehen diese Zahlen in Ihrem my.cyon unter „Statistik > Besucherstatistiken“.

Eine beliebte Alternative ist Google Analytics. Dieser Dienst wird von Google betrieben und erfüllt den selben Zweck bei grösserem Funktionsumfang. Er ist kostenlos und lässt sich einfach mit anderen Google Produkten wie z.B. AdWords verbinden.

Wieso unterschiedliche Besucherzahlen?

AWStats und Google Analytics berechnen die Anzahl eindeutiger Benutzer der Website auf unterschiedliche Weise. Der Grund dafür ist, dass sie die einzelnen „Besucher“ auf unterschiedliche Art und Weise erkennen.

AWStats generiert sich seine Statistiken aus dem Zugriffsprotokoll des Servers. In diesem finden sich nur beschränkte Informationen wie die abgerufene Datei, Abrufzeitpunkt, IP-Adresse, Herkunft-URL sowie der User Agent. AWStats zählt deshalb eine IP als einen Besucher.

Google Analytics zählt Besucher über ein in die Website eingebettetes Javascript. Dieses überprüft unter anderem mittels Cookie, wer der Besucher ist und sendet diese Daten an den Statistikserver. So werden zum Beispiel fleissige Suchroboter nicht gezählt, weil diese mit Javascript meistens wenig anfangen können.

Was sind nun die effektiven Besucherzahlen?

Wenn Sie eine Statistik der Anzahl Besucher und deren Verteilung auf die Unterseiten benötigen, reicht Ihnen AWStats vollkommen.

Wenn Sie das Verhalten der Benutzer auf Ihrer Website verfolgen möchten, installieren Sie ein zusätzliches Tool wie Google Analytics. Werfen Sie trotzdem ab und an einen Blick in Ihr AWStats. Darin sehen Sie Dinge, welche von Google Analytics nicht erfasst werden.

Und wenn Sie Ihre Daten nicht an Google geben möchten, haben wir hier gleich noch einen Tipp: In Ihrem Scriptcenter finden Sie das ebenfalls sehr mächtige Statistik-Programm „Piwik“ welches ähnlich wie Google Analytics funktioniert. Allerdings sammelt und verarbeitet es die Daten lokal auf Ihrem Webhosting.

Mitarbeiterportrait: Nicolas Christakis

Heute gehört die Blog-Bühne Nicolas Christakis. Er verstärkt unser Supportteam seit Oktober 2013.

Nicolas beantwortet seit Oktober 2013 Ihre Anfragen per Telefon oder E-Mail.

Nicolas beantwortet seit Oktober 2013 Ihre Anfragen per Telefon oder E-Mail.

Nicolas, wie bist Du zur Firma gestossen und was sind deine Aufgaben bei cyon?

Max hat erwähnt, dass eine Stelle im Support frei ist. Da hab ich mich natürlich sogleich beworben.
Schon als ich das erste Mal hier reinkam, dachte ich mir sofort: „Hier will ich arbeiten“. Glücklicherweise klappte es dann auch.
Ich arbeite im Support und stehe unseren Kunden mit Rat & Tat zur Seite.

Welche Aspekte Deines Jobs gefallen Dir besonders?

Mir gefällt vor allem die Vielfältigkeit der Anfragen unserer Kunden. So lerne ich nie aus und finde immer wieder etwas, das ich noch nicht kenne oder in dem ich mich noch weiterbilden kann.
Toll ist auch, dass wir einen Teil unserer Arbeit firmeninternen Projekten widmen können. Das bringt Abwechslung ins Spiel.

Was ist die Lieblings-Kundenanfrage?

Mich motivieren Anfragen älterer Kunden, die eine grosse Wissbegierde haben und die Materie noch lernen möchten. Ich finde das eine gesunde Einstellung. Davon sollte sich so manch einer ein Stück abschneiden.

Und Dein Lieblings-Getränk aus unserem Cola-Kühlschrank?

Das variiert. Achtung Schleichwerbung: zur Zeit ist es gerade der Monster Rehab – schmeckt und weckt.

Und zum Schluss: Was bedeutet Dir cyon ganz persönlich?

Ich finde es grossartig, in einem jungen, innovativen Team arbeiten zu dürfen. Es erlaubt mir, mich persönlich weiterzuentwickeln und ich werde gefordert, gefördert und wir verfolgen zusammen ein Ziel. Das motiviert.
Schliesslich verbringen wir einen Grossteil unseres Lebens bei der Arbeit. Und deshalb sollte man etwas tun, das einem gefällt.

PHP 5.4 wird neuer Standard

Vor knapp einem Jahr haben wir PHP 5.3 zur neuen Standardversion gemacht. Das Ende der offiziellen Unterstützung von PHP 5.3 endet am 31. Juli 2014. Ab diesem Zeitpunkt werden allfällige Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen.

Deshalb aktivieren wir am 8. April 2014 auf allen Servern PHP 5.4 als Standardversion.

Zeitplan zur Abschaltung von PHP 5.3

Die Umstellung ist eine Vorbereitung auf die komplette Abschaltung von PHP 5.3. Folgende Daten sind vorgesehen:

  • 8. April 2014: Umschaltung der PHP-Standardversion auf PHP 5.4
  • 1. Juli 2014: Deaktivierung von PHP 5.3

So testen Sie Ihre Website unter PHP 5.4

Damit Sie vor dem Wechsel auf PHP 5.4 gewappnet sind, testen Sie Ihre Website und Scripts am besten jetzt schon auf potentielle Kompatibilitätsprobleme. Dank unserem PHP-Versionsmanager können Sie das ganz einfach durchführen:

  1. Öffnen Sie im my.cyon den Menupunkt „Erweitert > PHP-Versionsmanager“.
  2. Wählen Sie das Auswahlfeld in der Spalte „PHP 5.4“ neben dem Ordner, in dem sich das Script befindet, das Sie testen wollen.
  3. Prüfen Sie die Website und auch die Administrationsoberfläche auf Fehler.
Ändern der PHP-Version im my.cyon

Ändern Sie im my.cyon die PHP-Version für einzelne Ordner mit nur einem Mausklick.

Wenn Sie keine Fehler feststellen, stehen die Chancen gut, dass Ihre Webapplikation ohne Ihr Zutun unter PHP 5.4 fehlerfrei läuft.

Gehen Sie auf Nummer sicher

Um auch nicht direkt sichtbare Fehler zu entdecken, werfen Sie noch einen Blick in das Fehlerprotokoll. Sie finden dieses im selben Ordner wie die Website. Es trägt den Namen „error_log“.

Wenn Sie darin keine Fehler sehen, unterstützt Ihre Website PHP 5.4 vollständig und Sie müssen nichts weiter unternehmen. Wenn jedoch Fehlermeldungen aufgetaucht sind, müssten Sie die protokollierten Fehler vor dem 1. Juli 2014 beheben.

Hilfe bei der Aktualisierung

Sie können Ihre Webapplikation über das Scriptcenter aktualisieren. Voraussetzung ist, dass Sie diese über das Scriptcenter installiert oder importiert haben.

In unserem Supportartikel „Bereit für PHP 5.4“ finden Sie zudem die wichtigsten Neuerungen und Änderungen von PHP 5.4.

PHP 5.3 bis ganz zuletzt

Sie können PHP 5.3 bis längstens am 1. Juli weiterverwenden. Durch eine Einstellung im my.cyon können Sie verhindern, dass Ihnen am 8. April die PHP-Version umgestellt wird. Stellen Sie dazu im PHP-Versionsmanager den Ordner auf PHP 5.3 ein, in welchem die inkompatible Webapplikation abgelegt ist.

Ordner "demo" mit aktiviertem PHP 5.3

Der Ordner „demo“ wird bis zur Deaktivierung von PHP 5.3 mit dieser Version laufen.

Übrigens

Wenn Sie schon am Testen sind: Versuchen Sie doch bei Gelegenheit, wie sich Ihre Website mit PHP 5.5 verhält. Diese Version wird voraussichtlich erst im Jahre 2016 ausgedient haben.

Sollten Sie Fragen zu den verschiedenen PHP-Versionen haben, steht Ihnen unser Support sehr gerne zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

Goodbye ghost – hallo Gust

Gerade eben haben wir die neue Blog-Software „ghost“ vorgestellt und heute gibt es bereits eine Antwort aus der WordPress-Ecke: Gust.

Gust Oberfläche für WordPress

Gust bringt die ghost-Oberfläche auf WordPress.

Gust ist ein WordPress-Plugin, welches Ihnen die Vorteile von ghost in eine bestehende WordPress-Installation bringt. Es steht seinem Vorbild optisch in nichts nach und toppt die native WordPress-Oberfläche auch in Sachen Speed um ein Vielfaches.

Wenn Sie beim Schreiben Ihres Blogs Wert auf eine schnörkellose Oberfläche legen und WordPress im Einsatz haben, wird Ihnen Gust gefallen. Es vereint die simple Oberfläche von ghost mit der Funktionsvielfalt von WordPress.

Gefällt Ihnen Gust so gut wie uns? Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Seite 5 von 75« Erste...34567...102030...Letzte »