Die Analyse: So haben Sie unseren Support bewertet

Wir wollen die nackte Wahrheit: Jede unserer E-Mail-Antworten können Sie mit einem Klick auf ein weinendes, neutrales oder glückliches Smiley bewerten. So wissen wir jeweils sofort, ob wir mit unserer Antwort ins Schwarze getroffen haben oder ob wir noch nachbessern können.

So sagen Sie uns, wie zufrieden Sie mit unserer Antwort sind.

So sagen Sie uns, wie zufrieden Sie mit unserer Antwort sind.

Diese Rückmeldungen sind uns sehr viel Wert und helfen mit, uns stets an der Spitze zu positionieren.

Wie schlagen wir uns?

Seit Einführung dieser Smileys sind bereits über 1’599 Bewertungen zusammen gekommen. Wie sich diese Bewertungen zusammensetzen, verraten wir Ihnen gerne:

nicereply-2

Wir geben gerne zu, diese Zahlen freuen uns ungemein: Über 93% unserer Antworten zauberten Ihnen ein Lächeln auf die Lippen – und nur in 4.8% der Antworten mussten wir nochmal einen zweiten Anlauf nehmen.

An diesen 4.8% arbeiten wir weiter. Denn unser Ziel sind 100% glückliche Kunden und dafür tun wir Alles!

Hallo Europa, Hallo Welt: cyon führt mehrere Währungen ein

Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, weit und breit das schönste Hosting-Erlebnis zu schaffen. Damit scheinen wir einen Nerv zu treffen, klettern wir doch unaufhaltsam Jahr für Jahr in den Rängen der Schweizer Hosting-Anbieter weiter nach oben.

Mit der Einführung von drei weiteren Währungen macht das schöne Erlebnis ab heute nicht mehr an der Landesgrenze halt, wenn es um die Preise geht. Mit EUR, GBP und USD können nun Menschen aus zahlreichen Ländern in ihrer gewohnten und bekannten Währung rechnen, vergleichen und auch bezahlen.

CHF, EUR, USD oder GBP: Wir können alles.

CHF, EUR, USD oder GBP: Wir können alles.

Bestehende Kunden mit einer Adresse ausserhalb der Schweiz wurden bereits automatisch auf ihre heimische Währung migriert. Wird die Landeswährung von uns nicht unterstüzt, bleibt weiterhin CHF gesetzt.

Die Unterstützung mehrere Währungen ist ein wichtiger Schritt, cyon für Menschen auf der ganzen Welt noch zugänglicher zu machen. Schliesslich nutzen bereits heute Kunden aus 76 verschiedenen Ländern unser Hosting-Angebot.

Wir sind wie immer gespannt auf Ihre Kommentare und Anregungen.

Nicht vergessen: PHP 5.3 wird abgeschaltet

Bis wir PHP 5.3 am 1. Juli 2014 definitiv abschalten, dauert es zwar noch einen Moment. Aber bereits am 8. April (also in rund drei Wochen) wird PHP 5.4 im Zuge unserer mehrstufigen Abschaltung zur neuen Standardversion.

Was heisst das für meine Website?

Mit PHP 5.4 wird eine ganze Menge an neuen Funktionen eingeführt, einige Funktionen verschwinden aber auch. Daher können bei Websites, die ein wenig in die Jahre gekommen sind, in Verbindung mit PHP 5.4 Fehlermeldungen auftreten.

Testen Sie deshalb am besten noch heute, ob Ihre Website mit PHP 5.4 fehlerfrei funktioniert. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie im my.cyon den Menüpunkt „Erweitert > PHP-Versionsmanager“.
  2. Wählen Sie das Auswahlfeld in der Spalte „PHP 5.4“ neben dem Ordner, in dem sich Ihre Website befindet
  3. Prüfen Sie danach Ihre Website und auch die Administrationsoberfläche auf Fehler.
Ändern der PHP-Version im my.cyon

Ändern Sie im my.cyon die PHP-Version für einzelne Ordner mit nur einem Mausklick.

Wenn Ihre Website auch nach dieser Änderung problemlos funktioniert, sind Sie für den 1. Juli 2014 gewappnet.

Sollten Ihnen auf Ihrer Website Fehler angezeigt werden, empfehlen wir dringend ein Update des verwendeten Content-Management-Systems. Oft werden dadurch auch Sicherheitslücken geschlossen, deshalb lohnt sich der Aufwand, das System auf einem aktuellen Stand zu halten.

Unser Tipp: Testen Sie Ihre Website gleich mit der PHP-Version 5.5, aktuelle Content-Management-System unterstützen die Version bereits. Unter anderem winkt diese neuste PHP-Version mit einer höheren Geschwindigkeit. Sie sehen also, es lohnt sich auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

Weitere Informationen

In unserem Blogpost vom 30. Januar finden Sie zahlreiche weitere Informationen zur Abschaltung von PHP 5.3.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar oder schreiben Sie uns eine E-Mail an mail@cyon.ch.

Ein Prost auf unser „Unser Bier“

Wissen Sie, wie das meistgezapfte Bier in der Schweiz heisst? Wir verraten’s Ihnen gleich.

Einmal im Monat unternehmen wir eine gemeinsame Team-Aktivität ausserhalb der Bürowände. Sei es ein Grillabend, eine Pokerrunde oder ein Kinobesuch – gemeinsame Erlebnisse machen uns zum Superteam.

Vor ein paar Monaten verschlug es uns in die Brauerei Unser Bier, wo uns Braumeister Jan in die faszinierende Welt des Bierbrauens entführte. Im Verlaufe des Abends entstanden so 50 Liter hauseigenes cyon-Bier, welches wir pünktlich zum Weihnachtsessen abholen und geniessen konnten.

Unser Unser Bier [sic]

Unser Unser Bier [sic]

Das Motiv der Etikette entstand während des Abends in einem Malwettbewerb und war der knappe Sieger eines heiss geführten Abstimmungskampfes. Es ging alles mit rechten Dingen zu, auch wenn man Siegerin Yara – sie ist neben cyon als Grafikerin tätig – einen gewissen Vorsprung natürlich kaum absprechen kann.

Die Etiketten entstehen…

Die Etiketten entstehen…

Nun zur Antwort der Eingangs gestellten Frage: Das meistbestellte Bier heisst: „Stange“. Das zweitmeiste „Au eini“. Ein Umstand, der dem passionierten Bierliebhaber etwas weh tut, schliesslich bestellt auch niemand „eine Pizza“ ohne weitere Präzisierung. Mit dieser und weiterer schöner Geschichten in Erinnerung machten wir uns nach einem eindrücklichen Abend auf den Heimweg.

Apropos Geschichten: Die Brauerei Unser Bier hat sich vom anfänglichen Geheimtipp mit viel Herzblut zu einem wichtigen Player gemausert. Da erkennen wir eine schöne Parallele zu unserer eigenen Geschichte.

Mitarbeiterportrait: Gordon Mickel

Heute stellen wir Ihnen unseren Entwickler Gordon Mickel vor. Er ist seit September 2013 bei uns und sorgt zusammen mit seinen Kollegen aus dem Entwickler-Team für stetige Verbesserungen im my.cyon.

Gordon sorgt dafür, dass unser my.cyon  stets neue Features spendiert bekommt.

Gordon sorgt dafür, dass unser my.cyon stets neue Features spendiert bekommt.

Gordon, wie bist Du zur Firma gestossen und was sind deine Aufgaben bei cyon?

Ich bin bei cyon als Entwickler tätig und trage daher dazu bei, unsere Produkte mit neuen Features und Erweiterungen noch besser zu machen.
Zu cyon bin ich gestossen, als ich im Sommer aus dem Ausland zurückgekehrt bin und eine neue berufliche Herausforderung suchte. cyon war dabei die erste Firma, bei der ich mich beworben habe und mir war nach dem ersten Treffen, nein, eigentlich schon nach dem ersten Telefonat mit Dominic klar, dass ich unbedingt hier arbeiten wollte. Glücklicherweise darf ich das jetzt auch.

Welche Aspekte Deines Jobs gefallen Dir besonders?

Mir gefällt es sehr, dass ich an allen Teilen unserer Produkte und Systemen arbeiten darf und wir Projekte umsetzen, die sowohl für unsere Kunden als auch für uns intern eine konkrete und sofort ersichtliche positive Wirkung haben.
Und dann das Wichtigste überhaupt: bei cyon haben wir mit Abstand das beste Team, mit dem ich jemals das Vergnügen hatte zu arbeiten. So macht das Arbeiten immer Spass!

Was ist Deine bevorzugte Programmiersprache und weshalb?

Ich denke nicht, dass ich eine Lieblingsprogrammiersprache als solches habe. Viel mehr experimentiere ich gerne mit neuen Technologien. Momentan hacke ich gerne mit neuen Javascript-Frameworks rum.

Und Dein Lieblingsgetränk aus unserem Cola-Kühlschrank?

Ich sorge eher dafür, dass unsere Kaffeemaschine immer mal wieder leer ist.

Und zum Schluss: Was bedeutet Dir cyon ganz persönlich?

Neben der Arbeit studiere ich noch Computer Science an der Universität Basel. Dass ich eine Firma finden würde, die mir dafür die notwendige Flexibilität, ein solch tolles Team und darüber hinaus eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit bietet hätte ich kaum für möglich gehalten. Dafür bin ich enorm dankbar.

Seite 5 von 76« Erste...34567...102030...Letzte »