IPv6 bei cyon – ein Zwischenbericht

← zurück zum Blog

Zur Zeit macht der Begriff IPv6 in den Medien verstärkt die Runde. Wir möchten zeigen, was es damit auf sich hat und wie die Dinge bei cyon stehen.

Kein Grund zur Panik - unser Netz ist bereit.

Kein Grund zur Panik – unser Netz ist bereit.

Was ist IPv6?

Jeder Teilnehmer im Internet (d.h. jeder Computer, jeder Server etc.) muss durch eine eindeutige Nummer ansprechbar sein. Das heute geläufige Format dieser Nummern besteht aus vier durch Punkte getrennte Zahlen zwischen 0 und 255 (IPv4). Ein Beispiel: Die IP Adresse von www.cyon.ch lautet 194.126.200.10.

Insgesamt lassen sich etwas über 4 Milliarden solcher IP Adressen vergeben. Zu den Urzeiten des Internets hat man wohl nicht damit gerechnet, dass dieser Vorrat jemals knapp werden würde. Doch dies ist dank dem rasanten Wachstum des Internets nun doch passiert.

Es ist also nötig, einen Nachfolger für IPv4 zu finden, damit auch weiterhin alle Teilnehmer des Internets adressierbar bleiben. Dieser Nachfolger nennt sich IPv6 und existiert schon viele Jahre. Mangels Leidensdruck ist die Verbreitung aber noch sehr spärlich. Das wird sich nun aber ändern, denn viel Zeit bleibt nicht mehr, bis die letzten IPv4 Adressen vergeben sind. Mehr dazu findet sich beispielsweise im Blog einer unserer Carrier Init7.

Was muss cyon tun?

Wenn die ersten Internet-Benutzer ausschliesslich mit IPv6 unterwegs sind, müssen wir über IPv6 ansprechbar sein, denn IPv6 ist nicht mit IPv4 abwärtskompatibel. Dafür müssen wir sowohl unser Netzwerk wie auch sämtliche Dienste wie Web- und Mailserver aufrüsten.

Der heutige Stand der Dinge

Unser Netzwerk ist schon heute für IPv6 vorbereitet und wir verfügen bereits über IPv6-Adressen. Die Dienste wie Web-, Mail- oder Nameserver sind in ihrer Funktion ebenfalls bereits kompatibel mit IPv6. Bleibt nur noch das Control Panel, doch auch hier sind die Arbeiten schon fortgeschritten. Wir werden also mit genügend zeitlicher Reserve vollständig IPv6-Kompatibel sein und es sind keinerlei Unterbrüche oder sonstige Schwierigkeiten zu erwarten.
Und falls Sie sich jetzt fragen wer denn die IPv4-Adressen zu knapp bemessen hat: er wars ;-)

8 Kommentare

  1. Hallo
    Für uns User wäre es mindestens genau so wicht zu erfahren, ob wir ebenfalls von der Umstellung betroffen werden, respektive was wir in Sachen Hard- und Software für Vorkehrungen treffen müssen? Worauf muss bei zukünftigen Anschaffungen geachtet werden? Und können wir freiwillig umstellen, bevor wir gezwungen werden?
    Besten Dank für etwas Licht im Dunkel von IPv4 und 6.

    Mit freundlichen Grüssen

  2. Gibt es hierzu noch ein Update? Sind die Nameserver ns1.cyon.ch und ns2.cyon.ch schon mit ipv6 Einträgen ausgestattet? Welche Schritte braucht es um meine Webseite auch unter ipv6 auszuliefern? Unter der PHP-Variable $_SERVER[„REMOTE_ADDR“] kommt momentan nur ipv4 auch wenn ich als Client ipv6 unterstütze, hierzu muss ich sicherlich meinen DNS jufer.info mit einem AAAA-Eintrag ergänzen was muss ich eintragen?

    Freundliche Grüsse

    • Hi David
      Du kannst auf unseren Nameservern schon AAAA-Einträge hinterlegen. Die Server selbst sind aber noch nicht per IPv6 erreichbar. Ich kann Dir aktuell keinen genauen Zeitpunkt nennen, ab wann die Server auch per IPv6 erreichbar sind.

  3. Hallo cyon

    Gibt es bezüglich IPv6 inzwischen ein Updates? Mittlerweile hat sich IPv6 ja doch ein wenig mehr verbreitet …

    Beste Grüsse

    • Hi Daniel, das Projekt steht weiterhin auf unserer Roadmap. Aktuell kann ich Dir noch keinen Termin nennen, wann das Projekt abgeschlossen sein wird.

  4. Nach ein paar Jahren auf Colo-Servern wollte ich Web/Mailhosting wieder auslagern und habe dabei sofort an cyon gedacht (war früher sehr zufriedener cyon-Kunde).

    Umso enttäuschter war ich, als ich feststellen musste, dass cyon im Jahr 2018 (7!!! Jahre nach diesem Blogpost) noch kein Bisschen IPv6 kann (ausser ein /48 announcement). Auch gibt es keinen Termin für IPv6.

    Tut mir leid für die Worte, aber in Anbetracht dass wir Jahr 2018 haben, cyon keine ganz unbekannte Nummer und technisch eigentlich immer vorne dabei ist, finde ich das recht peinlich. Das Hosting-Abo habe ich deshalb wieder storniert.

    • Merci für Deinen Kommentar, Patrick. Du hast recht, seit der Veröffentlichung dieses Blogpost sind schon einige Jahre vergangen. In der Zwischenzeit hat sich unsere Infrastruktur an einigen Stellen grundlegend verändert. Die Einführung von IPv6-Support musste mehrmals dringenderen Projekten weichen, steht aber weiterhin auf unserer Roadmap.

  5. Was gibts denn wichtigeres, als auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein? (wobei IPv6 seit Jahrzehnten keine Neuheit mehr ist). Etwa den Umzugsservice? Stimmt, das lässt sich besser verkaufen als IPv6 :-(

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Auszufüllende Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

*
*
*
Einfache HTML Anweisungen wie a, strong, blockquote etc. sind möglich.

Hinweis

Wir behalten uns vor, Spam-, beleidigende oder anderweitig unpassende Kommentare zu entfernen.

← zurück zum Blog