PHP 7.2: Testen Sie die Release-Candidate-Version

← zurück zum Blog

Ab sofort können Sie auf unseren Servern die neuste PHP-Version 7.2 in einer Vorabversion nutzen. Dieser sogenannte «Release Candidate» enthält alle neuen Funktionen, die in der endgültigen Version vorhanden sein werden. Damit eignet sich diese Vorschau-Version für Tests mit bestehenden PHP-Applikationen.

Update: Seit 06.12.2017 ist die erste stabile Version 7.2.0 auf allen unseren Servern verfügbar.

PHP 7.2: Jetzt die Release-Candidate-Version testen

Frische Funktionen in PHP 7.2

Die wichtigste neue Funktion von PHP 7.2 ist die Kryptografie-Bibliothek Libsodium. Sie war bisher nur als Erweiterung erhältlich und ist nun fest im PHP-Core verbaut. Libsodium bietet Entwicklern mittels einfachen Funktionen starke Verschlüsselungs-, Signierungs- und Passwort-Hashing-Methoden. Die bisher oft genutzte Bibliothek OpenSSL wird damit mittelfristig durch Libsodium abgelöst. OpenSSL wurde nicht zuletzt durch den Heartbleed-Bug einer grösseren Öffentlichkeit bekannt und ist in den Augen vieler Experten nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik.

Neben Libsodium enthält PHP 7.2 weitere neue interessante Funktionen, unter anderem können in der php.ini PHP-Erweiterungen ohne die Angabe der Dateiendung (.so für UNIX, .dll für Windows) geladen werden. Das vereinfacht den Wechsel zwischen den Systemen. Eine Übersicht über alle neuen Funktionen hat der PHP-Entwickler Tom Punt auf GitHub zusammengestellt.

Änderungen und veraltete Funktionen

Auch Änderungen gegenüber vorherigen Versionen sind bei PHP 7.2 mit an Bord. Neu kann, neben Arrays, auch in anderen Listen das letzte Element mit einem Komma-Zeichen versehen werden. Damit ist keine Unterscheidung mehr nötig, ob es sich bei einem Element um das letzte handelt. Das vereinfacht das Hinzufügen von Elementen und den Vergleich von Code.

Neben diversen weiteren Änderungen bringt PHP 7.2 zudem einige «Deprecations» mit, markiert also Funktionen als veraltet, die ab der nächsten Major-Version (voraussichtlich PHP 8.0) nicht mehr unterstützt werden. Entwickler von PHP-Applikationen sollten sich bereits jetzt um alternative Lösungen für diese veralteten Funktionen kümmern, um für PHP 8 gerüstet zu sein.

Bereit für PHP 7.2?

Release Candidate-Versionen sollten nicht für produktive Applikationen verwendet werden. Wenn Sie die Version testen möchten, aktivieren Sie PHP 7.2 in Ihrem my.cyon-Konto unter dem Menüpunkt «PHP-Versionsmanager», den Sie im Reiter «Erweitert» finden: Wie kann ich die PHP-Version eines Verzeichnisses ändern?

5 Kommentare

  1. Hi Philipp,

    vielen Dank für den Beitrag, werde die neue Version definitiv testen. In einem anderen Blog (https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/ladezeiten-optimieren/) habe ich über den Bytecode-Cache (auch Op-Cache) gelesen, allerdings da noch im Zusammenhang mit PHP7.1. Hat sich bezüglich dieser Einstellung noch etwas getan in der 7.2?

    LG

    • Hi Paul, danke für die Frage. OPcache ist bereits seit Version 5.5 Teil des PHP-Kerns und hat damals die Bytecode-Cache-Funktion der Erweiterung APC ersetzt. Grundlegende Veränderungen von OPcache mit PHP 7.2 sind mir keine bekannt.

  2. Hi Philipp,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort und die Info! Dann wird jetzt mal getestet.

    Gruß,
    Paul

  3. Hei Philipp

    ich habe auf PHP.net gelesen, dass durch die Version 7.2 eine sicherer Algorithmus (PASSWORD_ARGON2I) in die password_hash Funktion Einzug gefunden hat. Beim Auswählen dieses Algorithmus bekomme ich jedoch im error.log jeweils eine Meldung. Wisst ihr schon, wann die neue 7.2er Version komplett aufgeschaltet sein wird?

    Danke & lieber Gruss
    Hannes

    • Hi Hannes. Wir haben gestern PHP 7.2.0 auf allen unseren Servern verteilt. Falls bei Dir der Einsatz von PASSWORD_ARGON2I weiterhin zu Einträgen im error.log führt, sende uns bitte die Details an mail@cyon.ch, dann schauen wir uns den Fall gerne genauer an.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Auszufüllende Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

*
*
*
Einfache HTML Anweisungen wie a, strong, blockquote etc. sind möglich.

Hinweis

Wir behalten uns vor, Spam-, beleidigende oder anderweitig unpassende Kommentare zu entfernen.

← zurück zum Blog