Zielordner für zusätzliche Domains ändern

Kleine Überraschungen versüssen das Leben. Das finden auch unsere Entwickler und erfreuen uns immer wieder einmal mit kleinen, neuen Funktionen, die das Webhosting-Leben einfacher machen.

Die neuste Funktion in unserem my.cyon betrifft den Zielordner einer Domain. Und zwar lässt sich dieser für zusätzliche Domains wie auch Subdomains nun nach Lust und Laune verändern.
Screenshot my.cyon, Zielordner für Domain ändern

Was bringt’s?

Sie kennen das vielleicht, man entwickelt eine Website und möchte diese nun Live schalten. Das Verzeichnis, in dem die Website abgelegt ist, trägt noch den Namen „projekt37_entwicklung“. Schöner wäre aber, wenn das Verzeichnis einfach „website“ heissen würde. Nun ist das ja eine rein kosmetische Sache, doch auch das eigene Webhosting will aufgeräumt sein.

Früher hätte eine solche Änderung mehrere Schritte benötigt. Heute ist es ganz einfach: Verzeichnis per FTP oder Dateimanager umbenennen und dann den Zielordner der Domain ändern. Fertig.

Wir erweitern unsere Infrastruktur

Am kommenden Freitag, den 26. Oktober, werden wir unsere Serverinfrastruktur um zusätzliche Komponenten ergänzen. Da es sich dabei um grössere Arbeiten handelt und Hardware auch physisch verschoben werden muss, kommt es ab 22:00 Uhr zu einem Unterbruch auf unseren Kundenservern.

Mehr Power

Das Flaggschiff dieser Infrastrukturerweiterung stellt der Einbau eines sog. Flash-Caches für unseren Storage dar. Damit können häufig aufgerufene Daten in einem Zwischenspeicher gehalten werden und stehen somit sehr viel schneller zur Verfügung. Mit der Grösse des Caches von 1TB sind wir zudem perfekt für die Zukunft gerüstet.

Weiter erhält unser Storage einen leistungsfähigeren Controller und ein Teil unseres Netzwerks wird auf 10Gbit-Leitungen erweitert.

Was ist geplant?

Leider lässt sich der Unterbruch nicht vermeiden, deshalb möchten wir Sie so ausführlich wie möglich über die Arbeiten informieren.
Infoseite Wartungsarbeiten
Damit Sie sich ein Bild von den geplanten Arbeiten machen können, stellen wir Ihnen die einzelnen Schritte hier im Detail vor:

Start, 22:00 Uhr

Zu Beginn der Wartungsarbeiten werden die betroffenen Geräte heruntergefahren. Die Websites unserer Kunden sind dann nicht mehr erreichbar. Unter cyon.ch wird eine Wartungsseite aufgeschaltet, die über den Stand der Arbeiten informiert.

Stufe 1

Die betroffenen Geräte werden ausgebaut und in das neue Server-Rack transportiert. Dort werden die Geräte wieder eingebaut.

Stufe 2

Die Geräte werden, zusammen mit bereits im Vorfeld eingebauter Hardware, verkabelt und konfiguriert.

Stufe 3

Unser neuer Flash-Cache und der Storage-Controller werden konfiguriert. Danach folgen Funktionstests, die die Wartungsarbeiten abschliessen.

Ende (voraussichtlich 01:00 Uhr)

Die Server werden gestartet und sind nach wenigen Minuten wieder erreichbar. Ihre Website und der E-Mail-Verkehr funktionieren wieder wie gewohnt.

Support erreichbar

Der Zeitpunkt der Arbeiten wurde bewusst auf einen Freitagabend gesetzt, da dann gemäss unserer Statistik der allgemeine Datenverkehr niedriger als an anderen Arbeitstagen ist.

Auch unser Supportteam ist während den Arbeiten im Einsatz und beantwortet Ihre Anfragen. Unsere Hotline wird während den Wartungsarbeiten geöffnet sein.

Sollten Sie Fragen zum Unterbruch haben, stehen wir Ihnen wie gewohnt gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie zudem in der entsprechenden Statusmeldung.

Banner für jeden Geschmack

CHF 46’650.- haben wir in den letzen 12 Monaten Kunden gutgeschrieben, die an unserem Vermittlerprogramm teilnehmen. Eine ganze Stange Geld.

Taschen Vermittlerprogramm

Nebst der äusserst effektiven Mund-zu-Mund-Propaganda gibt es noch andere Methoden, um erfolgreich Neukunden zu vermitteln.

So finden Sie z.B. in Ihrem my.cyon Konto einen Vermittlercode, mit dem unser System Ihre Vermittlungen automatisch erkennen und zuweisen kann. Diesen Code können Sie als simplen Textlink oder aber auch als optisch ansprechenden Banner auf Ihrer Website hinterlegen. Und solche Banner müssen Sie nicht selbst erstellen.

Auf unserer Seite zum Vermittlerprogramm finden Sie eine breite Palette an verschiedenen Bannerformaten. Simpel oder auffällig bunt? Statisch oder animiert? Wir haben für jeden Geschmack einen Banner parat.

Sollte Ihnen ein ganz bestimmtes Format doch noch fehlen, hinterlassen Sie uns bitte einen kurzen Kommentar. Wir produzieren gerne fehlende Formate nach.

POP3 oder IMAP?

Konkret taucht diese Frage bei der Installation eines E-Mail-Kontos in einem E-Mail-Programm wie Outlook, Thunderbird oder Apple Mail auf. Die Kurzantwort unseres Supports: es kommt darauf an.

Verschiedene Einsatzgebiete

Ob nun POP3 oder IMAP die bessere Wahl ist, hängt ganz von den Anforderungen ab, die an ein E-Mail-Konto gestellt werden. Grundsätzlich unterscheiden sich die Protokolle in folgendem Punkt:

Speicherort der E-Mails

  • POP3: E-Mails werden beim Abruf vom Server heruntergeladen und dort gelöscht (sofern nicht speziell im E-Mail-Programm konfiguriert) und sind somit nach dem Lesen nur noch auf dem lokalen Computer vorhanden.
  • IMAP: Beim Abruf werden nur die Kopfzeilen der E-Mails auf den lokalen Computer geladen, die E-Mails verbleiben auf dem Server.

Screenshot Apple Mail
Daraus ergeben sich die Einsatzgebiete für die beiden Protokolle.

  • POP3 ist vor allem dann empfohlen, wenn die E-Mails nur auf einem Gerät (Computer, Smartphone, etc.) gelesen werden und der zur Verfügung stehende Speicherplatz auf dem Server begrenzt ist.
  • IMAP hingegen eignet sich, um E-Mails auf mehreren Geräten abzurufen und die Ansicht auf allen Geräten synchron zu halten. Das ist auch dann praktisch, wenn mehrere Personen auf ein E-Mail-Konto zugreifen.

Fazit

Sowohl POP3 als auch IMAP haben ihre Vor- und Nachteile. In der heutigen Zeit, in der die meisten Menschen oft mehrere E-Mail-fähige Geräte besitzen, empfehlen wir aber fast immer den Einsatz von IMAP. In Verbindung mit unseren Hosting-Angeboten ist nämlich auch der Faktor Speicherplatz keine Hürde mehr. Selbstverständlich spricht bei entsprechenden Gegebenheiten aber auch nichts gegen den Einsatz von POP3. Unsere Server unterstützen auf jeden Fall beide Protokolle.

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Thema? Den entsprechenden Supportartikel POP3 und IMAP finden Sie in unserem Supportcenter. Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Supporter aber auch per E-Mail oder Telefon bei Fragen zum Thema gerne zur Verfügung.

URL-Shortener selbst gemacht

Bekanntlich beschränkt Twitter einzelne Tweets auf 140 Zeichen. Möchte man nun einen interessanten Link in seinen Tweet packen, ist das Zeichenkontingent oft schnell erschöpft.

Aufgrund dessen sind in den letzen Jahren Dienste entstanden, die lange URLs mit kurzen Links ersetzen. Der bekannteste Anbieter für solche Short-URLs ist bitly.com.

Do it yourself

Natürlich gibt es auch für Short-URLs Software, die sich auf dem eigenen Hosting betreiben lässt. Eine davon ist das Script YOURLS, welches Ihnen in unserem Scriptcenter zur Verfügung steht.

In Verbindung mit einer kurzen Domain haben Sie so in Kürze Ihren ganz persönlichen URL-Shortener im Einsatz.
Screenshot Interface yourls
Nebst der Tatsache, dass Ihre Daten damit sicher auf Ihrem cyon-Server in der Schweiz gespeichert sind, bietet YOURLS zudem folgende tolle Funktionen:

  • Linkgenerierung für festgelegte Benutzer oder für alle Besucher (ideal für Passwortgeschützte Bereiche, Intranet)
  • Handliche Bookmarks für jeden Browser, um Links zur gerade im Browser geöffneten Seite zu erstellen
  • Zugriffsstatistiken von Klicks
  • Entwickler-API, Unterstützung von JSONP
  • Eigenes Interface mit Hilfe von Vorlagen.

Wir haben YOURLS selbst im Einsatz und kürzen damit die Links für unsere Blogposts, um Sie auf den verschiedenen Social Networks zu verteilen. YOURLS ist für uns damit die perfekte Alternative zu externen Diensten wie bitly.com.