Endlich Schluss mit Sicherheitslücken: Wir patchen automatisch

Sie mussten es vielleicht auch schon mit Schrecken feststellen: Fremde haben sich Zugriff zu Ihrer Website verschafft, Schadsoftware hochgeladen und wenn es ganz blöd kam, auch noch Ihr Webhosting für den Versand von Spam missbraucht. Ein solches Szenario ist heutzutage (leider) nicht aussergewöhnlich.

Der mit Abstand häufigste Grund dafür, weshalb es überhaupt so weit kommen kann: Sicherheitslücken in Content-Management-Systemen, Plugins und Themes.

Wir schliessen Sicherheitslücken automatisch

Wir legen ab heute einen Schutzmantel über unsere Webhosting-Server, der Ihre CMS-Installationen im Auge behält und bekannte Sicherheitslücken automatisch schliesst. Dank zielgenauen Patches merken die Besucher Ihrer Website nichts davon.

Automatische E-Mails und eine übersichtliche Verwaltung im my.cyon-Konto sorgen dafür, dass Sie immer wissen, wie es um die Sicherheit Ihrer Website steht. Geniessen Sie also lieber das schöne Wetter anstatt sich mit Sicherheitslücken, gehackten Websites oder sogar einem gesperrten Webhosting herumzuschlagen.

Wir schützen Ihre Website, geniessen Sie den Sommer.

Wir schützen Ihre Website, geniessen Sie den Sommer.

Das Rundum-Sorglos-Paket

Falls sich doch einmal Schadsoftware (sogenannte Malware) auf Ihrem Webhosting befindet, müssen Sie sich ebenfalls keine Sorgen machen. Das neue System schliesst nicht nur Sicherheitslücken, sondern verschiebt auch Malware automatisch in Quarantäne. Das Risiko, dass sich Besucher auf Ihrer Website ungewollte Software einfangen oder Ihr Webhosting Teil eines Botnetzes wird, sinkt damit drastisch.

Zu guter Letzt informieren wir Sie auch, wenn auf Ihrem Webhosting veraltete Applikationen installiert sind. So können Sie rechtzeitig dringend nötige Updates einspielen und bleiben Angreifern immer einen Schritt voraus.

Beliebte CMS besonders gefährdet

WordPress und Joomla sind die beiden beliebtesten Content-Management-Systeme unserer Kunden. Das macht diese Systeme auch für Angreifer attraktiv. Nebst den beiden Favoriten schliesst unser System ausserdem Sicherheitslücken in Drupal und osCommerce. Weitere Applikationen werden folgen.

Für viele Applikationen erhalten Sie bereits jetzt automatisch eine E-Mail, falls eine veraltete Version auf Ihrem Webhosting installiert ist. Die jeweils aktuellste Liste der unterstützten Applikationen finden Sie in unserem Supportcenter: Für welche Applikationen werden Sicherheitslücken automatisch geschlossen?

Mausklick – Problem gelöst

Höchste Zeit, die betroffenen Applikationen zu aktualisieren.

Höchste Zeit, die betroffenen Applikationen zu aktualisieren.

Ab Dienstag 21.04.2015 werden Sicherheitslücken automatisch geschlossen. Wagen Sie bis dahin schon einmal einen Blick auf die neue Funktion, die Sie im my.cyon-Konto unter «Sicherheit» finden und schliessen Sie allfällige Sicherheitslücken mit einem Klick auf «Patchen». Im Fall der Fälle lässt sich der Patch übrigens genau so einfach wieder rückgängig machen.

Update vom 17. April 2015

Wir haben uns die zahlreichen Rückmeldungen zu Herzen genommen und den Funktionsumfang erweitert. Ab sofort kann das automatische Patchen um zwei Wochen verzögert werden. Die Benachrichtigungen erfolgen weiterhin per sofort, damit man stets über neue Sicherheitslücken informiert wird.

Zudem ist es in diesem Modus möglich, das Patchen von bestimmten Dateien gänzlich zu deaktivieren.

Rund 500’000 .ch-Domains suchen noch ein neues Zuhause

Die grosse SWITCH-Transferaktion ist weiterhin in vollem Gange. Bis dato haben über 38’000 .ch-Domains ihr neues Zuhause bei uns gefunden. Die Auswahl ist mit 70 Registraren – 42 davon aus der Schweiz – wahrlich nicht klein. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit der Verwaltung ihrer .ch-Domain betraut haben.

Der Zufallsgenerator hat gesprochen

Ende März ist unsere Verlosung von 12-mal einem Jahresabo für ein Webhosting Triple zu Ende gegangen. Alle Besitzer einer .ch-Domain, die bei uns registriert ist, haben automatisch teilgenommen.

Nun haben wir die Gewinner per Zufallsgenerator gezogen. Die zwölf Glücklichen sind bereits persönlich informiert und mit einem Gutscheincode ausgestattet worden. Wir hoffen, der Gewinn bereitet viel Freude.

iMac in vollem Einsatz

Die Webhosting-Verlosung war nicht die erste Aktion zum Thema .ch-Domain. Bereits im Januar hatten wir einen Apple iMac mit Retina 5K Display verlost.

Den iMac durften wir damals nach Bern schicken, wo das Gerät hat mit Herrn Witschi einen glücklichen neuen Besitzer gefunden hat:

Der glückliche Gewinner unserer ersten Verlosung zum Thema .ch-Domain.

Der glückliche Gewinner unserer iMac-Verlosung.

.ch-Domain weiterhin bequem transferieren

Zurzeit sind noch rund 500’000 .ch-Domains direkt bei SWITCH registriert und warten darauf, zu einem neuen Registrar transferiert zu werden. Mit unserem praktischen Transfer-Automaten (oder auch der manuellen Variante) erledigen Sie das besonders bequem.

Preview-Domains: Der elegante Weg Ihre Website zu testen

Sie kennen das: Sie möchten eine neue Website testen, bevor die Domain erreichbar ist oder letzte Änderungen vor der Live-Schaltung absegnen. Was tun?

Wir haben nachgedacht und eine Funktion kreiert, die dieses Problem elegant und einfach löst.

cyon.link ist da

Unsere neuen Preview-Domains aktivieren Sie mit nur einem Klick im my.cyon-Konto. Ausserdem funktionieren die Preview-Domains mit allen gängigen Content-Management-Systemen ohne Probleme.

Ihre Website im Labor: Testen Sie mit Preview-Domains.

Ihre Website im Labor: Testen Sie mit Preview-Domains.

Falls Sie mehrere Websites auf Ihrem Webhosting betreiben, können Sie für jede einzelne eine eigene Preview-Domain mit der Endung cyon.link einrichten.

Agencyserver mit eigener Preview-Domain

Für unsere Agencyserver-Kunden haben wir ein zusätzliches Goodie parat.

Definieren Sie im my.cyon-Konto unter «Meine Daten > Agencyserver-Einstellungen» eine eigene Domain (z.B. diebesteagentur.ch) und verleihen Sie Ihren Preview-Links einen individuellen Anstrich. Wenn für die Domain bereits unsere Nameserver (ns1.cyon.ch und ns2.cyon.ch) hinterlegt sind, funktioniert sie ohne weiteres Zutun. Die benötigten DNS-Einstellungen erstellt unser System im Hintergrund automatisch.

Steigen Sie jetzt um

Die bisher bekannte Methode über die URL in der Form https://server33.cyon.ch/~oliveror bleibt vorerst weiterhin verfügbar. Da sie aber mit einigen Content-Management-Systemen nicht wie gewünscht funktioniert, empfehlen wir Ihnen den Umstieg auf die neuen Preview-Domains.

Auch die Anpassung der lokalen hosts-Datei bleibt ein probates Mittel, um Websites unter realen Bedingungen zu testen. Anleitungen zu allen empfohlenen Methoden finden Sie natürlich in unserem Supportcenter.

Auf die Plätze, fertig, los – .fit und sieben weitere Domainendungen im April

Im April 2015 gehen wieder neue Domainendungen an den Start. Unter den insgesamt acht neuen Endungen finden sich spannende Kandidaten wie .flowers, .wedding oder .garden. Den April rundet die Endung .fit ab, die sich für Projekte aus dem Sport- und Fitness-Bereich anbietet. Aufgrund der Kürze ist ausserdem zu erwarten, dass die Domainendung auch für sogenannte Domain-Hacks wie z.B. forthesakeo.fit oder als Short-URL Verwendung finden wird.

Startdaten der neuen Domainendungen im April

01.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.tires 29.90 22.90 30.90 18.90

07.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.flowers 39.90 29.90 41.90 25.90

08.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.wedding 39.90 29.90 41.90 25.90

14.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.frl 59.90 45.90 61.90 37.90

15.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.fashion 39.90 29.90 41.90 25.90
.garden 39.90 29.90 41.90 25.90

21.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.poker 49.90 37.90 51.90 31.90

29.04.2015

Domain CHF EUR USD GBP
.fit 39.90 29.90 41.90 25.90

Wichtige Hinweise

Alle Preise gelten für eine Vertragsdauer von einem Jahr. Preisänderungen und Irrtum sind vorbehalten. Der verbindliche Preis wird Ihnen während einer Bestellung angezeigt.

Am angegebenen Datum beginnt die sogenannte General Availability-Phase, in der die Domains frei registriert werden können. Die meisten Domains werden um 17:00 Uhr Schweizer Zeit (CET) aktiviert. Die genaue Uhrzeit wird Ihnen am Tag der Verfügbarkeit auf unserer Domainseite angezeigt.

Bei der Registrierung gilt das Prinzip «First come – first served». Zögern Sie also nicht, Ihre Lieblings-Domains gleich ab Verfügbarkeit zu registrieren, bevor jemand anderes schneller ist.

Mit 5 Tricks zu einer pfeilschnellen WordPress-Website

Kürzlich sorgte ein Screenshot einer Google-Resultatseite für Aufregung. Auf dem Bild waren einzelne Resultate mit «Slow» und in roter Farbe beschriftet.

Kritische Stimmen witterten dabei eine visuelle Bevorteilung der bezahlten, gelb markierten Textanzeigen. Ausserdem wurden die Markierungen sonst nirgends in der freien Wildbahn gesichtet und ein Google-Sprecher kommentierte den Fall mit der Aussage «we’re always experimenting».

Über die Absichten von Google lässt sich streiten, dass Geschwindigkeit zu den Ranking-Faktoren von Suchmaschinen gehört ist aber seit längerem bekannt. Die Botschaft war und ist eindeutig: Geschwindigkeit ist Trumpf.

Pusten Sie Ihre Besucher mit einer pfeilschnellen WordPress-Website vom Sockel.

Pusten Sie Ihre Besucher mit einer pfeilschnellen WordPress-Website vom Sockel. Bildquelle

WordPress, das CMS der Stunde

Eine kurze Auswertung unter 500 Neukunden zeigt: Auf knapp jedem dritten neuen Webhosting ist mindestens eine WordPress-Website installiert. Die Beliebtheit des vielseitigen Systems bleibt also ungebrochen.

Wir haben vor einigen Wochen mit zusätzlicher Geschwindigkeit vorgelegt, nun sind Sie dran. Unsere fünf Tipps und Plugin-Empfehlungen helfen Ihnen dabei, Ihre WordPress-Website pfeilschnell zu machen.

1. Serverseitiger Cache

Die Vielseitigkeit von WordPress hat auch ihre Schattenseiten. Jedes zusätzliche Plugin drückt auf die Geschwindigkeit. Die Lösung bringen Caching-Mechanismen, damit der Server im Hintergrund nicht bei jedem Seitenaufruf den kompletten Inhalt neu berechnen muss.

Caching-Plugins gibt es wie Sand am Meer. Unser absoluter Favorit ist das schnörkellose Cachify, welches durch seine einfache Bedienung glänzt.

Auf unseren Hostingpaketen funktioniert Cachify mit den Methoden Datenbank und HDD. Von der Methode APC raten wir ab, da die dazu nötige PHP-Version 5.4 nur noch bis Herbst verfügbar sein wird.

2. Dateigrösse von Bildern verkleinern

Mit der Optimierung von Bildern lassen sich einige Kilobytes an Datenverkehr sparen. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer WordPress-Installation aus.

In den gängigen Bildbearbeitungs-Programmen lassen sich Dateien für’s Web optimieren. Zusatztools wie die von uns gern genutzten ImageAlpha und ImageOptim verkleinern die Dateigrössen Ihrer Bilder zusätzlich.

WordPress legt beim Hochladen von Bildern Kopien der Dateien in verschiedenen Grössen an. Mit dem ebenfalls aus dem Hause wpcoder.de stammenden Plugin Optimus, holen Sie auch aus diesen Bildern die letzten Kilobytes heraus.

3. Bilder nur dann anzeigen, wenn sie gebraucht werden

Sogenanntes «Lazy Loading», übersetzt «faules Laden», bietet eine Bilddatei erst dann an, wenn sie der Besucher effektiv zu Gesicht bekommt. Das führt zu einer Website, die sichtbar schneller lädt und die beim Scrollen die nötigen Bilder nachliefert.

Auch hierzu bietet Sergej Müller mit Crazy Lazy ein passendes Plugin an, das mit einer gewohnt einfachen Bedienung und solidem Code überzeugt.

4. Wo liegen die Ressourcenfresser?

Mit Plugins ist das so eine Sache. Einerseits nehmen sie einem mühsame Arbeit ab, andererseits sind sie oft der Hauptgrund für langsame, komplexe Websites. Es gilt also bei jedem hinzukommenden Plugin abzuwägen, ob der Nutzen des Plugins den zusätzlichen Ressourcenverbrauch rechtfertigt.

Mit Hilfe des Plugins P3 (Plugin Performance Profiler) lässt sich ganz schnell erkennen, welches die hungrigen Plugins in Ihrer WordPress-Installation sind. Themes Speed Test bietet eine ähnlichen Test für die installierten Themes. In der Kombination lassen die beiden Plugins tief blicken und machen es für Sie zum Kinderspiel, die Ressourcenfresser in Ihrer WordPress-Website ausfindig zu machen.

Nachdem Sie die Übeltäter gefunden haben, löschen Sie die beiden Plugins einfach wieder. So entfällt das oben erwähnte Abwägen beim Einsatz dieser kleinen Helfer.

5. Schnelles Webhosting

Nicht zuletzt ist auch der gewählte Webhosting-Anbieter ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, Ihre Besucher mit einer schnellen Website zu versorgen. Wir hätten da einen guten Tipp für Sie ;)

Wir haben es angetönt, mit dem neuen Webserver-Setup sind Sie bei uns in puncto Geschwindigkeit auf der sicheren Seite. Das Thema «Speed» gehört zu den Eckpfeilern unserer Strategie, weshalb Sie auch in Zukunft weitere Verbesserungen in diesem Bereich erwarten dürfen.

In unserem Supportcenter finden Sie übrigens zusätzliche Tipps dazu, wie Sie Ihre WordPress-Website optimieren können.

Seite 1 von 8412345...102030...Letzte »