Angepasste E-Mail-Versandlimits im Kampf gegen Spam

← zurück zum Blog

Spam ist und bleibt ein Ärgernis. Für den Empfänger, dem die unerwünschten (Werbe-) E-Mails teure Zeit stehlen und für uns als Betreiber der Infrastruktur, wo solche unerwünschten E-Mails nicht nur zu einer stärkeren Auslastung, sondern vor allem zu erhöhtem Abuse-Aufwand führen. Zum Beispiel, weil unsere Mailserver auf Antispam-Listen landen und damit auch der Versand von legitimen E-Mails erschwert wird.

Angepasste E-Mail-Versandlimits im Kampf gegen Spam.

Gegenüber unseren Kunden tragen wir die Verantwortung, eingehende Spam-E-Mails so gut wie möglich abzuwehren und damit dafür zu sorgen, dass Spam die Postfächer möglichst nicht erreicht. Gleichzeitig gilt es aber auch, unsere Infrastruktur optimal zu schützen und insbesondere auch den Versand von Spam über unsere Server zu unterbinden.

Grund genug also, unser E-Mail-Setup regelmässig zu überdenken und Verbesserungen einzubauen. Deshalb passen wir in den nächsten Wochen die Versandlimits für das Verschicken von E-Mails an.

Was wir ändern

Gut zu wissen: Schon bisher bestand ein Limit beim Versand von E-Mails, wir führen also nichts komplett Neues ein. Das bisherige Limit von 1000 E-Mails pro Stunde pro Domain weicht jedoch einem neuen System. Neu beträgt das Standard-Versandlimit 100 E-Mails pro Stunde, allerdings: Im Gegensatz zu bisher gilt das Limit nicht mehr für die gesamte Domain, sondern wird pro E-Mail-Konto definiert. Will heissen: Mit jedem einzelnen, in my.cyon eingerichteten E-Mail-Konto können 100 E-Mails pro Stunde verschickt werden. Die neuen Limits gelten sowohl für den Versand via E-Mail-Programm oder Webmail, als auch für serverseitig generierte E-Mails (zum Beispiel via PHP).

Wer jetzt glaubt, dass dieses Limit zu tief ist, sei beruhigt. Wir haben im Vorfeld unsere Hausaufgaben natürlich gemacht und das E-Mail-Aufkommen auf unseren Servern genau analysiert. Und dabei zeigte sich: Der allergrösste Teil unserer Kunden wird nie auch nur in die Nähe des Limits kommen.

Screenshot Versandlimit my.cyon

Anpassung des E-Mail-Versandlimits im my.cyon.

E-Mail-Versandlimit erhöhen

Für die wenigen Kunden, die tatsächlich an die neuen Grenzen stossen, haben wir ebenfalls eine Lösung bereit: Im my.cyon kann bei Bedarf nämlich das Limit für jede eingerichtete E-Mail-Adresse erhöht werden, je nach Hosting-Produkt auf bis zu 4000 E-Mails pro Stunde. In diesem Fall versenden wir die E-Mail über ein spezielles Server-Cluster von cyon. Damit geht aber auch die Verantwortung jedes Einzelnen einher, noch mehr darauf zu achten, dass über die eigenen E-Mail-Konten kein Spam verschickt werden kann. Dazu gehört unter anderem die Nutzung eines sicheren Passwortes.

Natürlich gibt es auch einige Besonderheiten: So werden zum Beispiel mehrere E-Mails an immer dieselbe Person (das klassische «Ping-Pong») nicht fortlaufend gezählt, sondern gelten als eine einzige E-Mail – zumindest, sofern diese via SMTP verschickt werden. Und E-Mails, die via Mailman, unserem Mailinglisten-Tool, verschickt werden, sind von der Regelung (bis auf weiteres) ausgeschlossen – klar, schliesslich soll eine Mailingliste weiter funktionieren können.

Ganz grundsätzlich verfolgen wir weiterhin einen strengen Antispam-Kurs: Stellen wir einen Spam-Versand über unsere Infrastruktur fest, sperren wir das entsprechende E-Mail-Konto kurzfristig und behalten uns auch weitergehende Massnahmen jederzeit vor.

Mit der Anpassung der Versandlimits werden wir ab dem 22. August 2018 beginnen. Welche Server zu welchem Datum umgestellt werden, kommunizieren wir zeitnah auf unserer Statusseite. Die ab der Umstellung geltenden Limits können Sie bereits jetzt in Ihrem my.cyon-Konto unter «E-Mail» > «Versandlimits» einsehen und bei Bedarf voreinstellen.

41 Kommentare

  1. Grundsätzlich eine gute Lösung. Wünschenswert wäre noch eine Temporäre Erhöhung der Limits. Z.B. «Limit während der nächsten 60 Minuten auf 1000 E-Mails erhöhen».

  2. Der Vorschlag vom Vorredner ist überlegenswert. Zudem sollte cyon DKIM/DMARC endlich implementieren. Des weiteren IPv6 Implementation in der Infrastruktur.

    • DomainKeys werden von uns seit kurzer Zeit für neu eingerichtete Domains automatisch gesetzt. Eine entsprechende Ausweitung auf bestehende Domains sowie der Einsatz von DMARC ist geplant.

  3. Gilt das Limit auch für Weiterleitungsadressen? Also für E-Mailweiterleitungen im mycyon?

  4. Was passiert, wenn die Limite kurzzeitig überschritten wird? Kriegt dann der „Absender“ eine Fehlermeldung, oder werden die Nachrichten einfach verzögert verschickt?

    • Merci für die Frage, Urs. Beim Erreichen des Limits liefert der SMTP-Server eine Meldung zurück, die auf das Limit sowie die Anpassungsmöglichkeiten hinweist.

  5. Gilt dieses Limit, nur 100Stk, auch für Mailinglisten wie z.B. MailChimp?
    Falls ja, würde ich eine temporäre erhöhung des Limits begrüssen.

    • Das Limit gilt nur für E-Mails, die über unsere Server verschickt werden. Der Versand über externe Anbieter wie MailChimp ist davon nicht betroffen.

  6. Danke für die Anpassung. Super. Wünsche würde ich die Möglichkeit in den Einstellungen, nur die von mir gewünschte Emails (Whitelist) zu erhalten. Bei neuen Emails die Einstellung der (Whitelist) zuzufügen.

  7. Zählen Mails an 50 Empfänger als ein oder als 50 Mails?

  8. Als Verein mit über 8000 Mitgliedern versenden wir mehrmals jährlich Newsletters über unser CMS. Es kann sich nun jeder ausrechnen, wie lange es bei einem Limit von 100 E-Mails/h dauert, bis alle Newsletter versandt sind. Eine temporäre Erhöhung des Limits wäre auch aus meiner Sicht sehr wünschenswert.

    • Vielen Dank für die Rückmeldung. Aktuell lässt sich das Limit permanent auf den Maximalwert erhöhen. Den Wunsch nach einer temporären Erhöhung nehmen wir gerne auf. Im Fall von sehr grossen Versänden empfehlen wir den Einsatz eines spezialisierten E-Mail-Providers wie MailChimp, SendGrid o.ä.

  9. Ich schliesse mich voll und ganz dem Vorschlag von Reto Spirig an.
    Das kennt man auch von anderen Anbietern so und hat sich für uns super bewährt.

  10. Würde es auch begrüssen ein temporäres Limit einzuführen, wenn man ab und zu einen Newsletter versenden will.

  11. Hallo zusammen
    Ich empfinde die Einschränkung als ob sie eine Strafe wäre, wenn man sich um seine Site und seine Kunden kümmert. Ich versende Newsletter: wenn ich dann einen fertig habe, muss ich die Cyon lieb darum bitten, dass ich ihn verschicken darf?

    Ich verschicke mir selbst Info-Mails, wenn es Kommentare oder Anmeldungen gibt. Muss ich jetzt schauen, dass ich weniger Kunden habe, um noch kommunizieren zu dürfen?

    Tut jemand was Unrechtes oder Unlauteres, redet mit Euren Kunden, liebe Cyon. Aber den Kundenkontakt limitieren ist nicht der Sinn einer Website.

    Nein danke, Cyon.

    Freundliche Grüsse, Kundschaft Schweiz, Oliver

    • Hallo Oliver, danke für Deine Einschätzung. Es liegt uns fern Deinen Kundenkontakt zu limitieren oder das Wachstum Deines Kundenstamms zu bremsen. Der Versand von E-Mails war auch bisher limitiert, nur viel weniger intelligent. So galt das Versandlimit pro Domain. Neu wird das Limit pro E-Mail-Adresse berechnet, womit Du mit mehreren E-Mail-Adressen sogar mehr E-Mails pro Stunde verschicken kannst, als bisher.

  12. Ich verschicke jeden Monat ein Kulturprogramm an 600 Interessierte.
    Soll ich die Limite permanent auf 1000 erhöhen?

  13. Bei allem Verständnis um die vorliegende Problematik: Generell ist der E-Mail Versand bei Cyon seit jeher das grösste Manko. Schon mit der alten Regelung war es schwierig, einen Newsletter zu versenden, nicht nur wegen des Stundenlimits, sondern auch wegen der geringen Geschwindigkeit. Zwar ist es richtig, dass Cyon kein E-Mail Hoster ist, aber mit externen Dienstleistern zu arbeiten und deren API einzubinden, ist schliesslich auch nicht jedermanns Sache.

    • Merci fürs Feedback, Mischa. Die Verfeinerung der Versandlimits sind Teil eines grösseren Projekts, das verschiedene Aspekte des E-Mail-Dienstes verbessern wird. Du kannst also damit rechnen, dass auch der Versand von E-Mails in Zukunft schneller wird. Den Wunsch nach integrierten Lösungen für den Newsletter-Versand nehmen wir gerne auf.

  14. Ich habe ein ähnliches Bedürfniss wie Marko Cupic.
    Wir sind ein Verein mit über 800 Mitgliedern und versenden einmal pro Monat
    eine Einladung. Wir würden eine temporäre Erhöhung oder eine Staffelung begrüssen. z.B. Einmalig 1000 Mails pro Woche oder Monat und sonst 500.
    Pro Mail jedoch 500 oder 1000 Adressen. Aktuell scheint es mir eine Limite von 100 pro Mail zu geben

  15. Hallo, danke für Euren AntiSpam-Einsatz. Wenn ich ausnahmsweise mal 120 Mails hätte in einer Stunde, was passiert mit den 20, die über der Limite sind? Werden die verzögert trotzdem verschickt oder gar nie? Danke für eine Auskunft.

    • In diesem Fall würden die 20 E-Mails nicht verschickt. Der E-Mail-Server zeigt dazu eine Fehlermeldung an, die auf das Limit hinweist. Bitte beachte, dass die Limite minütlich neu berechnet wird und Du damit bereits nach 12.5 Minuten die restlichen 20 E-Mails verschicken kannst.

      • “ Du damit bereits nach 12.5 Minuten die restlichen 20 E-Mails verschicken kannst. “

        Gehen die 20 Mails nach 12.5 Minuten automatisch raus oder muss ich aktiv etwas machen?

        • Wird das Limit erreicht, werden weitere E-Mails vom Server abgewiesen. Fall Du also weitere 20 E-Mails auf einen Schlag verschicken würden wolltest, müsstest Du den Versand dieser 20 E-Mails nach 12.5 Minuten noch einmal neu auslösen.

  16. Danke – für Speedserver eine super Ergänzung. Wisst ihr schon wann dieses Upgrade stattfindet?

    • Danke Fabian. Für Speedserver ist das Datum der Umstellung zurzeit noch nicht festgelegt, da wir hier noch erste Erfahrungen im Live-Betrieb abwarten möchten. Wir können das Limit aber bereits jetzt in Absprache mit Dir anpassen. Ich melde mich dazu in Kürze per E-Mail bei Dir.

  17. Das Versandlimit für die einzelnen E-Mail-Adressen sowohl auch für Scripts finde ich im gegen SPAM auch sinnvoll.
    Die Limitierung von 1000 Mail/Stunde für eine normale Webseite oder E-Mailadresse war von euch recht grosszügig. – Auch wenn ausgehende E-Mailnachrichten durch den SPAM Filter gejagt, mit X-AntiAbuse Headers (bei PHP Scripts mit X-PHP Header) versehen werden.

    Bezüglich der Ping-Pong-Mails:
    Werden Mails erst dann nicht fortlaufend gezählt, wenn der Empfänger innerhalb einer Stunde zurückgeschrieben hat?

    Werden zu viele Loginversuche/Bruteforce z.B auf oliver@oliverorange.ch via SMTP sowie Webmail Registriert und dem Halter/Technischer Kontakt gemeldet und die betroffenen IPs gesperrt?

    DKMI wird von euch schon länger (auf Anfrage) eingerichtet:
    https://twitter.com/cyon/status/661462616393555968
    Der DKMI wird via Mail-Anfrage an euch wird zügig zugesendet.

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar und die Fragen, Remo.

      Bezüglich der Ping-Pong-Mails:
      Werden Mails erst dann nicht fortlaufend gezählt, wenn der Empfänger innerhalb einer Stunde zurückgeschrieben hat?

      Die Antwort des Empfängers spielt hier keine Rolle. Mehrere E-Mails, die an den gleichen Empfänger geschickt werden, werden als eine E-Mail gezählt.

      Werden zu viele Loginversuche/Bruteforce z.B auf oliver@oliverorange.ch via SMTP sowie Webmail Registriert und dem Halter/Technischer Kontakt gemeldet und die betroffenen IPs gesperrt?

      Brute-Force-Attacken auf ein E-Mail-Konto werden durch verschiedene Massnahmen unterbunden und entsprechende IPs gesperrt. Eine Information an den Halter/technischen Kontakt erfolgt aktuell nicht, wir nehmen die Idee aber gerne auf unsere Wunschliste.

      DKMI wird von euch schon länger (auf Anfrage) eingerichtet:
      https://twitter.com/cyon/status/661462616393555968
      Der DKMI wird via Mail-Anfrage an euch wird zügig zugesendet.

      Genau, DKIM richten wir gerne auf Anfrage für Dich ein. Für neu installierte Domains werden mittlerweile automatisch DomainKeys gesetzt.

  18. Ich muss schon sagen, dass ich hier wirklich massiv enttaeuscht bin. So eine wichtige Vertragsveraenderung von hier auf gleich durchzudruecken ohne den Kunden eine Warnung zu geben oder eine Chance sich darauf einzustellen ist in meinen Augen nicht professionell. Ich bin sonst mit Cyon zufrieden – auch wenn es anderswo billigere Hoster gibt. Aber dieses Hau-Ruck-Vorgehen ist weder fair noch angemessen.

    • Vielen Dank fürs Feedback, Sebastian. Die Änderung haben wir unter anderem auch per E-Mail angekündigt. Lass uns Deinen Fall gerne gemeinsam anschauen. Ich bin sicher, dass wir eine gute Lösung finden werden. Wir melden uns.

      • Ich habe die Loesung vom Support eben via E-Mail erhalten. Vielen Dank! Das hilft auf jeden Fall erst Mal ganz erheblich.

  19. Guten Tag ich betreue ~150 Schiedsrichter. und es ist kundenunfreundlich, wenn ich diese in 2 E-Mails innert 2 Stunden benachrichtigen muss.

    Bitte erhöhen Sie mein E-Mail-Limit auf 200 pro Stunde, besten Dank

    • Guten Tag Herr Müller. Sie können das E-Mail-Limit je nach Hosting-Angebot auf bis zu 4’000 E-Mails pro Stunde und Adresse erhöhen. Sie finden die entsprechende Option in Ihrem my.cyon-Konto unter «E-Mail» > «Versandlimits». Sollten Sie dabei auf Probleme stossen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit den Details. Unsere Spezialisten schauen sich die Sache dann gerne genauer an: https://www.cyon.ch/support/#contact

  20. Ich versende Newsletter an alle Mitglieder des Gewerbevereins. Nun wurde die Hälfte nicht gesendet. Werden diese zeitverzögert gesendet oder muss ich diese neu in einer Stunde versenden? Sehr umständlich.

    • Falls Sie vom Server die Meldung erhalten, dass die Limite erreicht ist, werden die noch nicht versendeten E-Mails nicht nachträglich nachgesendet. Sie können die restlichen E-Mails nach Ablauf der Wartefrist (die übrigens minütlich neu berechnet wird) noch einmal dem Server zur Zustellung übergeben.

  21. Völig einverstanden mit der Regel – nur muss sie dann auch funktionieren!
    Da ich nur ca. 350 Mails verschicken muss entschied ich mich für gestaffelte Post: im Lauf des Tages je 100 – nur: nach dem ersten Versand bockt Cyon und weist mich (trotz fast 2 Stunden später) auf die Regel 100/Stunde hin…

    • Vielen Dank für das Feedback, dieses Verhalten ist selbstverständlich nicht so vorgesehen. Können Sie uns weitere Details wie Absenderadresse, ungefährer Zeitpunkt des Versands sowie den Betreff der E-Mails an mail@cyon.ch zukommen lassen? Unsere Spezialistinnen und Spezialisten schauen sich den Fall dann gerne genauer an.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Auszufüllende Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

*
*
*
Einfache HTML Anweisungen wie a, strong, blockquote etc. sind möglich.

Hinweis

Wir behalten uns vor, Spam-, beleidigende oder anderweitig unpassende Kommentare zu entfernen.

← zurück zum Blog