Zurück

PGP

1 Min Lesedauer - Aktualisiert am 02.12.2021

Pretty Good Privacy (PGP), auf Deutsch «ziemlich gute Privatsphäre», ist ein Programm, um Daten zu verschlüsseln. Das Verfahren basiert dabei auf ein Schlüsselpaar, welches benötigt wird, um eine Nachricht zwischen dem sendenden und empfangenden Server zu verschlüsseln. Der öffentlichen Schlüssel (public-key) der empfangenden Person ist dabei öffentlich zugänglich und dient zur Verschlüsselung der Nachricht. Um diese nach der Übermittlung zu entschlüsseln, wird der private oder geheime Schlüssel (private-key) benötigt, welcher nur die empfangende Person selber kennt und welcher üblicherweise durch ein Passwort geschützt ist.

Möchtest du uns eine mit PGP verschlüsselte Nachricht zukommen lassen, so haben wir unseren öffentlichen Schlüssel im Artikel «Unser PGP-Schlüssel» dokumentiert. Wie du über unser Webmail oder Thunderbird verschlüsselte E-Mails versendest, das beschreiben wir in den beiden Artikeln «E-Mail-Verschlüsselung im Webmail einrichten» und «E-Mail-Verschlüsselung im Thunderbird einrichten».

Was dir auch helfen könnte

Verwandte Artikel