PHP-Versionen künftig 2 Jahre länger verfügbar

← zurück zum Blog

Seit längerem ist Schluss mit PHP 5.6 und 7.0, die beiden beliebten Versionen der Programmiersprache hatten bereits Ende 2018 ihren «End-of-Life»-Zeitpunkt erreicht. cyon-Kunden profitierten schon damals, denn wir hatten uns entschieden, PHP 5.6 und 7.0 bis Ende 2019 weiterzubetreiben. Jetzt haben wir die Unterstützung für die beiden Versionen nochmals verlängert. Web-Applikationen, die aus Kompatibilitätsgründen auf die veralteten PHP-Versionen 5.6 und 7.0 angewiesen sind, können noch bis Ende Dezember 2020 bei cyon weiterbetrieben werden.

PHP-Versionen neu 2 Jahre länger verfügbar.

Ob, und wenn ja wie lange wir künftig PHP-Versionen, die an ihrem EOL-Zeitpunkt angelangt sind, weiter unterstützen wollen, haben wir intern lange diskutiert und die Argumente dafür und dagegen gegeneinander abgewogen. Das Resultat: Wir werden unseren Kunden nicht mehr unterstützte PHP-Versionen jeweils noch zwei Jahre über das offizielle Unterstützungsdatum hinaus zur Verfügung stellen.

Was die Verlängerung in Bezug auf die derzeit bei cyon unterstützten Versionen bedeutet, zeigt die nachfolgende Tabelle:

Version Veröffentlicht am Offiziell unterstützt bis Bei cyon nutzbar bis
5.6 28. August 2014 31. Dezember 2018 31. Dezember 2020
7.0 03. Dezember 2015 03. Dezember 2018 31. Dezember 2020
7.1 01. Dezember 2016 01. Dezember 2019 31. Dezember 2021
7.2 30. November 2017 30. November 2020 31. Dezember 2022
7.3 06. Dezember 2018 06. Dezember 2021 31. Dezember 2023
7.4 28. November 2019 28. November 2022 31. Dezember 2024

Jetzt updaten lohnt sich!

Trotz der erneuten Verlängerung der Verfügbarkeiten: Der Umstieg auf die aktuelle PHP-Version und der damit verbundene Effort lohnt sich. Nicht nur, dass aktuelle Webapplikationen weniger anfällig auf Sicherheitslücken und somit besser vor Angriffen geschützt sind, auch die Geschwindigkeit von PHP hat sich mit Version 7 drastisch verbessert, wie wir bereits 2015 aufgezeigt haben.

Wer also noch eine Website oder Applikation betreibt, die zwingend auf PHP 5.6 angewiesen ist, sollte jetzt handeln und sich (oder seinen Kundinnen und Kunden) umgehend einen Aktionsplan für den möglichst reibungslosen Umstieg zurechtlegen. Noch bleibt genug Zeit für die Änderungen, bevor PHP 5.6 und 7.0 Ende 2020 definitiv und ohne weitere Verlängerung deaktiviert wird.

4 Kommentare

  1. PHP 5.6 bis Ende 20 , richtig!?

  2. Ja, genau das war damals für uns der Grund von Cyon wegzugehen, diese mangelnde Flexibilität in Sachen PHP. Da nützt jetzt auch der späte Sinneswandel nichts mehr, zumal er halbherzig daher kommt.
    Eben genau diese Aussicht, Ende 2020 wiederum auf dem Trockenen zu sitzen, ist auch wiederum ein guter Grund nicht mehr zurückzukommen.
    Eigentlich schade bei all der neuen Technologie…und den Mega Investitionen.
    Wenn Ihr schon hardened PHP habt, kann es euch im Grunde ja egal sein, welche PHP technologie aus welchem Grund beim Kunden läuft, beim V-Server ist es euch schliesslich ja auch egal.
    Bei anderen Providern werden neben 7.4 Versionen schliesslich auch sogar 4.x Versionen angeboten. Der Kunde ist schliesslich König.
    Aber wenn wir mit unserem Firmenumsatz dereinst die 20 Millionen Marke knacken versprechen wir hoch und heilig, 50k zu verheizen um unsere Website auf Typo3 10 und PHP 7.4 umzustellen, und die Zugriffzeit von 2s auf 1s zu drücken. Dann können wir uns in aller Ruhe gegenseitig auf die Schulter klopfen und uns selbst beweihräuchern. Ein Kunde in China oder Japan wird es kaum bemerken, der sieht ohnehin nur die Performance von lokalen Cloudservern wie AWS oder CF. Bis dahin setzen wir allerdings auf altbewährte Technologie und auf Provider die die realen Probleme Ihrer Kunden verstehen. Das kontinuierliche Beta Testen der neuesten Softwaretechnologien gehört sicher nicht dazu, und wir lassen uns auch nicht in diese Ecke drängen, nur weil ein Provider meint ab sofort müsse er unbedingt innovativ sein koste es was es wolle, und wenn es die Kunden sind. Wenn Ihr dereinst verkündet PHP 5.x gibts bis mindestens 2030 (und warum auch nicht) hören wir gerne wieder von euch.

    • Merci fürs Feedback. Wir können dieses Bedürfnis nach veralteten PHP-Versionen sehr gut nachvollziehen, in unseren Abwägungen war denn auch der unbefristete Support von alten Versionen ein Diskussionspunkt. Schlussendlich hat ein ganz entscheidender Punkt dagegengesprochen: Wenn wir PHP-Versionen anbieten, müssen diese auch möglichst lückenlos mit unserer restlichen Infrastruktur funktionieren. Das wird mit fehlendem offiziellem Support zunehmend schwieriger, da Lösungen wie HardenedPHP lediglich dafür sorgen, dass allfällige Sicherheitslücken geschlossen werden. Das Zusammenspiel von Betriebssystem, anderen Software-Paketen und der entsprechenden PHP-Version ist nicht vernachlässigbar.

      Insofern kann es uns nicht ganz egal sein, welche PHP-Version schlussendlich von unseren Kundinnen und Kunden eingesetzt wird. Bei vServer-Angeboten wäre das natürlich ein anderer Fall, zurzeit führen wir allerdings kein entsprechendes Angebot. Falls das andere Anbieter anders sehen, ist das deren gutes Recht. Ob dann aber die restlichen Bestandteile dieser Hosting-Angebote aktuell sind, oder ob nicht doch auch andere veraltete Software installiert ist, kann ich nicht beurteilen. Unseren Erfahrungen nach wäre das zumindest zu bezweifeln. Unser Ziel ist es, Ihnen möglichst sichere, aktuelle und schnelle Hosting-Lösungen anzubieten. Immer auch mit dem Bewusstsein, dass die Lebenszyklen wie diese von PHP in Einzelfällen zu kurzlebig sein können.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Auszufüllende Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

*
*
*
Einfache HTML Anweisungen wie a, strong, blockquote etc. sind möglich.

Hinweis

Wir behalten uns vor, Spam-, beleidigende oder anderweitig unpassende Kommentare zu entfernen.

← zurück zum Blog