LiteSpeed Cache: Extra-Boost für dein Webprojekt

Philipp Zeder
Autor:

Philipp Zeder

Kategorie:

in

Entwicklung & Performance

Aktualisiert am 29. Sept. 2022

LiteSpeed Cache, die Cache-Komponente des schnellen Webservers LiteSpeed, versetzt deinem Webprojekt den Extra-Boost. Und dank passenden Plugins für die verschiedensten Content-Management-, Blog- und Shop-Systeme sogar ohne, dass du gross manuelle Einstellungen vornehmen musst.

Titelbild «LiteSpeed Cache: Extra-Boost für dein Webprojekt»

Caching, die Paradedisziplin der Website-Optimierung

Den Begriff «Cache» kennst du vermutlich in Verbindung mit deinem Browser. Bestimmt hast du auch schon den Tipp bekommen, wenn eine Website nicht funktioniert hat: «Hast du den Browser-Cache schon gelöscht?»

Ein Cache ist ein Puffer oder Zwischenspeicher. So müssen zum Beispiel Daten, die im Browser-Cache vorhanden sind, nicht erneut vom Server heruntergeladen werden. Ein serverseitiger Cache funktioniert da ganz ähnlich. Beim Aufruf einer Website werden im Hintergrund tausende Rechenoperationen ausgeführt, die schlussendlich zur ausgelieferten HTML-Seite führen. Ist nun LiteSpeed Cache im Einsatz, muss der Server diese HTML-Seite nicht bei jedem Aufruf neu berechnen, sondern kann die bereits fixfertige Seite aus dem Arbeitsspeicher an die Browser des Publikums liefern. Das ist massiv schneller. Ausserdem hilft der Cache, Server-Leistung zu sparen, die wiederum für neue Anfragen zur Verfügung steht. So wird nicht nur eine einzelne Anfrage schneller beantwortet, der Server kann auch viel mehr Anfragen und damit ein grösseres Publikum gleichzeitig bedienen.

LiteSpeed Cache, ein Cache für alle

Caching kann aber auch seine Tücke haben: Welche Inhalte dürfen gecached werden und welche nicht? Verhalten sich gecachte Inhalte auch so wie gewünscht? Wann lösche ich einen gecachten Inhalt und wann soll der Inhalt neu gecached werden? Schliesslich möchtest du beispielsweise nach dem Publizieren eines neuen Artikels nicht ewig warten, bis dieser dann auch sichtbar wird.

Solche Themen lassen sich mit dem LiteSpeed Cache elegant lösen. Pfannenfertige Plugins helfen dir dabei, LiteSpeed Cache mit vielen verschiedenen Systemen einfach zu nutzen. Ob WordPress, Joomla, Drupal oder MediaWiki, die LiteSpeed-Entwickler*innen haben ein passendes Plugin für dich parat. Und auch für dein Shop- oder Foren-System gibt es Plugins: PrestaShop, Magento und OpenCart sind bereits abgedeckt.

LiteSpeed Cache + Laravel = 🧡

Du baust Websites und Applikationen auf Basis von Laravel? Dann ist die perfekte Konfiguration von LiteSpeed Cache praktisch nur noch ein composer require litespeed/lscache-laravel entfernt. Die passende Doku gibt’s in der offiziellen LiteSpeed-Doku: LiteSpeed Cache for Laravel

Cache bei cyon inklusive

LiteSpeed Cache ist auf allen unseren Hosting-Angeboten (Webhosting, Webhosting Pro, Managed Server & Agencyserver) verfügbar. Zusätzliche Performance für dein Webprojekt ist also in den meisten Fällen nur noch eine Plugin-Installation entfernt. Wenn für dein favorisiertes System noch kein Plugin zur Verfügung steht, hinterlasse uns einen Kommentar. Wir leiten den Wunsch dann gerne direkt ans LiteSpeed-Team weiter.

Du findest in unserem Supportcenter ausserdem eine Anleitung dazu, wie du LiteSpeed Cache über deine .htaccess-Datei steuern kannst. Und auch in der offiziellen LiteSpeed-Doku gibt’s hilfreiche Informationen zur LiteSpeed-Cache-Konfiguration ohne Plugin.

Beteilige dich an der Diskussion

22 Kommentare

theo
theo 30. Sept. 2022 11:21

So toll, wie hier beschrieben ist liteSpeed-Cache nicht. Zunächst ist es ziemlich schwierig JS und CSS zu bearbeiten. Man weiss nie wirklich, ob Änderungen auch durchkommen. Da hilft nur, das Plugin gleich ganz abzuschalten. Zudem ist die Performance ungefähr gleich wie z.B. w3 total Cache. Und mit diesem Plugin ist die Bearbeitung von Quelldateien erheblich einfacher.

Pascal
Pascal 11. Dez. 2018 10:24

Kann auf dem Cyon Server ESI gebraucht werden? https://blog.litespeedtech.com/2017/09/06/wpw-esi-and-litespeed-cache/

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
11. Dez. 2018 15:32

Ja, ESI kannst Du auf all unseren Hosting-Angeboten (Webhosting, Agencyserver, Speedserver) nutzen. Im Artikel «Vom einfachen Caching-Plugin zum ausgefuchsten Performance-Tool: LiteSpeed Cache für WordPress» findest Du dazu noch weitere Informationen.

Ana
Ana 28. Mai 2018 14:34

Auch für Craft CMS 3 gibt es jetzt ein Litespeed Cache Plugin: https://github.com/thoughtfulweb/craft-litespeedcache (habe allerdings noch keine Erfahrung damit sammeln können).

Marc
Marc 10. Apr. 2017 20:05

Hallo Users, unser Webshop https://www.meat4you.ch wurde nun mit MageLite Speed ausgestattet. Vielen Dank an das Cyon-Team für die wertvolle Unterstützung.

Jörn
Jörn 23. März 2017 20:34

Hallo Philipp,

das klingt interessant. Habt ihr mal getestet, ob das PlugIn für eine messbare Verbesserung bei Googles PageSpeed Insights sorgt?

Ich hatte mal einige Cache-PlugIns für WordPress getestet, aber irgendwie war immer was komisch. Deshalb bin ich lieber erstmal nur neugierig …

Jörn

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
24. März 2017 10:20

Hi Jörn. LiteSpeed Cache sorgt dafür, dass die Antwortzeit des Servers verbessert wird. Falls Du also in PageSpeed Insights die Meldung erhältst «
Antwortzeit des Servers verbessern»
sollte das Plugin auf jeden Fall für einen besseren Score sorgen.

Jörn
Jörn 26. März 2017 09:03

Moin Philipp,

danke. Das war die optimale Antwort. Dann brauche ich den Cache nämlich nicht, weil die Antwortzeit nicht in den möglichen Verbesserungen auftaucht.

Alles, was von eurer Seite für die Schnelligkeit zuständig ist, funktioniert längst so gut, dass ich mir für meine WordPress-Installation keine nennenswerte Verbesserung mehr vorstellen kann.

Ihr macht da echt einen sehr guten Job. Danke dafür!

Jörn

Steven
Steven 22. März 2017 20:15

Genial, danke! :)

Habe mit Prestashop im Backend Probleme – der Cache führt dazu, dass aktuelle Bestellungen nicht erscheinen, bis ich den Cache manuell leere..

Die Condition in der htaccess ist hinzugefügt, sollte die Admin-URL meines Erachtens vom Caching ausschliessen:

RewriteCond %{REQUEST_URI} !admin_folder

Scheint irgendwie nicht zu funktionieren – jemand mit dem gleichen Leiden? :)

Beste Grüsse

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
23. März 2017 18:07

Hi Steven. LiteSpeed gibt den Tipp bei Prestashop, dass für das Backend eine eigene Domain/Subdomain verwendet werden soll. Lass mich wissen, ob dieser Ansatz in Deinem Fall zum Erfolg führt.

Steven
Steven 23. März 2017 20:40

Hi Philipp

Danke für deinen Input – hast du mir da einen Referenzlink zum einlesen?

Danke & beste Grüsse
Steven

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
24. März 2017 11:10

Hi Steven. Ich habe den Vorschlag kurz getestet und unsere Anleitung mit einem neuen Punkt ergänzt: https://www.cyon.ch/support/a/litespeed-cache-prestashop

Kevin
Kevin 20. März 2017 10:29

Sehr cool, funktioniert einwandfrei. Vielen Dank!

Timo
Timo 19. März 2017 10:25

Macht es Sinn andere caching plugins gleichzeitig laufen zu lassen? Z.B wp rocket?

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
20. März 2017 16:57

Hi Timo, danke für die Frage. Generell ist es nicht sinnvoll, zwei Caching-Plugins simultan laufen zu lassen, die das Gleiche machen. Falls Du am Beispiel WP Rocket die zusätzlichen Funktionen wie Minifying oder Lazy-Loading nutzen möchtest, das Caching aber LiteSpeed Cache überlassen möchtest, gibt’s einen Trick. Stelle für WP Rocket das Caching mit folgender Anleitung ab: http://docs.wp-rocket.me/article/61-disable-page-caching. Danach kannst Du unter der Option «Check advanced-cache.php» die Warnung abschalten, dass ein anderes Caching-Plugin installiert ist: https://www.litespeedtech.com/support/wiki/doku.php/litespeed_wiki:cache:lscwp:customizations:multi-cache-plugins

Norbert
Norbert 17. März 2017 18:17

Hallo Philipp

Alles klar, prima – werde es dann wohl demnächst ausprobieren …

Vielen Dank für die Bestätigung!

Norbert
Norbert 17. März 2017 17:30

So eine Meldung (wahrscheinlich dieselbe) wie Michael hatte ich damals beim meinem Test eben auch … ihr (Cyon) habt mir dann auf meine E-Mail sinngemäss geantwortet, dass der LiteSpeed Cache noch nicht verwendet werden kann, dies aber zukünftig in Erwägung gezogen würde …

Gehe ich also nun recht der Annahme, dass der LiteSpeed Cache (INKL. LSCache Modul) nun bereit ist und diese Fehlermeldung nicht mehr erscheinen sollte?

Beste Grüsse und ein gutes Weekend (allerseits)!

Norbert

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
17. März 2017 17:41

Hi Norbert. Genau, das LSCache-Modul ist jetzt auf allen unseren Webhosting-Servern aktiv. Falls Du wider Erwarten die erwähnte Meldung angezeigt bekommst, schick uns doch bitte eine kurze E-Mail mit den Details zur betroffenen Installation an mail@cyon.ch. Wir gehen dann dem Fall gerne nach.

Michael
Michael 17. März 2017 16:10

Ich habe soeben das WordPress-Plugin installiert. Allerdings zeigt mir das Plugin folgende Meldung an:

“Notice: This plugin requires a LiteSpeed Server with the LSCache Module enabled. If you are unable to change your server stack, please contact your hosting provider to request the required changes. This plugin will NOT work properly.”

Wir nutzen ein Webhosting Single bei euch. Vielen Dank für ein Feedback.

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
17. März 2017 16:16

Merci für Deine Rückmeldung, Michael. Schickst Du mir die Details zum betroffenen Webhosting bitte kurz an mail@cyon.ch? Dann gehen wir dem direkt nach.

Peter
Peter 17. März 2017 14:30

Wenn ich das LiteSpeed-Cache-Plugin für WordPress aktiv habe und der Cache neu aufgebeaut werden muss (weil er abgelaufen ist), ist die TTFB beim ersten Aufruf sehr hoch. Ist das bekannt?

Philipp Zeder
Philipp Zeder cyon
17. März 2017 14:45

Hi Peter, danke fürs Feedback. Ist die TTFB höher, als ganz ohne Plugin? Schick uns die Details zur betroffenen Installation gerne kurz per E-Mail an mail@cyon.ch, dann schauen wir uns den Fall genauer an.