LiteSpeed Cache für WordPress konfigurieren


LiteSpeed Cache ist ein einfach zu bedienender und sehr effizienter Seitencache, der direkt im LiteSpeed Webserver eingebaut ist. Dank LiteSpeed Cache lädt Ihre WordPress-Website schneller und das auch bei höherem Besucheraufkommen. Mit dem Plugin LiteSpeed Cache für WordPress lässt sich der Cache besonders einfach konfigurieren.

Bei WordPress-Installationen über Apps wird das Plugin automatisch installiert und aktiviert. Dies gilt für alle Installationen die nach dem 04.10.2018 erstellt wurden.

Plugin installieren und aktivieren

1
Wählen Sie im Admin-Bereich Ihrer WordPress-Installation den Menüpunkt «Plugins» und klicken Sie auf «Installieren».
Seite «Plugins» im WordPress-Backend
Seite «Plugins» im WordPress-Backend
2
Suchen Sie im Suchfeld nach dem Begriff «litespeed» und klicken Sie beim markierten Plugins auf «Jetzt installieren».
Nach dem Plugin «LiteSpeed Cache» suchen
Nach dem Plugin «LiteSpeed Cache» suchen
3
Sobald das Plugin installiert ist, färbt sich der Knopf blau. Klicken Sie nochmals auf den Knopf, auf dem nun «Aktivieren» steht.
Plugin aktivieren
Plugin aktivieren
4
Ist das Plugin installiert, erscheint ein neuer Menüpunkt «LiteSpeed Cache» unter dem Sie die Cache-Einstellungen konfigurieren können. In der Regel sind die Standardeinstellungen bereits optimal.
Plugin-Einstellungen konfigurieren
Plugin-Einstellungen konfigurieren

Performance Tool für alle WordPress-Websites

Nutzen Sie verschiedene Plugins, um Ihre WordPress-Website auf Speed zu optimieren? Das LiteSpeed Cache-Plugin hält einige Funktionen bereit, mit denen sich einzelne Performance-Plugins ersetzen lassen. Wir stellen Ihnen diese Funktionen im Blog-Post «Vom einfachen Caching-Plugin zum ausgefuchsten Performance-Tool: LiteSpeed Cache für WordPress» vor.

Wie erkenne ich, ob eine Seite durch LiteSpeed Cache ausgeliefert wird?

LiteSpeed liefert einen HTTP-Header mit, wenn LiteSpeed Cache aktiv ist. Ist folgende Zeile in der Serverantwort vorhanden, wurde die Seite aus dem Cache geladen:

X-LiteSpeed-Cache: hit

HTTP-Header können Sie mit den Entwickler-Tools Ihres Browser einsehen.

Weitere Artikel zum Thema Website Weitere Artikel zum Thema Weitere Artikel zum Thema Scripts & CMS