Browser-Cache leeren


Hin und wieder kann es vorkommen, dass Sie Änderungen an Ihrer Webseite vorgenommen haben, doch wenn Sie Ihre Webseite im Browser betrachten, werden Ihnen noch die alten Inhalte angezeigt. Die Ursache ist in den meisten Fällen, dass gewisse Daten noch in Ihrem Browser-Cache gespeichert sind, weshalb man diesen bei Änderungen manuell leeren sollte.

Wir beschreiben das Vorgehen für die üblichsten Browser:

Was ist ein «Cache» und wieso muss ich diesen leeren?

Der Browser-Cache ist eine Art Zwischenspeicher für Webseiten. Besuchen Sie eine Website, werden Teile davon wie z.B. Bilder, Javascript- oder CSS-Dateien auf Ihrer Festplatte gespeichert. Rufen Sie die Website zu einem späteren Zeitpunkt erneut auf, muss der Browser nicht mehr alle Teile der Webseite erneut vom Server herunterladen. Stattdessen greift der Browser auf die Dateien zu, welche er beim letzen Besuch im Cache gespeichert hat und kann somit die Seite schneller laden.

Es kann nun passieren, dass der Browser nicht merkt, wenn auf dem Server bereits neuere Dateien vorhanden sind, als jene, die er im Cache hat. So zeigt er eine veraltete Version der Webseite an und es empfiehlt sich, nun den Cache manuell zu leeren, damit die gesamte Website beim nächsten Aufruf neu vom Server geladen wird. Je nach Browser, den Sie im Einsatz haben, unterscheidet sich das leeren des Caches ein wenig.

Haben Sie Änderungen an Ihrer DNS-Zone vorgenommen? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen zusätzlich den Artikel «DNS-Cache löschen».

Mozilla Firefox

1
Klicken Sie oben rechts auf das Menü-Symbol neben der Adressleiste (drei horizontale Striche)
2
Wählen Sie «Einstellungen»
3
Wählen Sie «Datenschutz & Sicherheit»
4
Gehen Sie zum Abschnitt «Cookies und Websitedaten»
5
Klicken Sie auf «Daten entfernen...»
6
Wählen Sie «Zwischengespeicherte Webinhalte/Cache» aus
7
Klicken Sie auf «Leeren»

Google Chrome

1
Klicken Sie oben rechts auf das Menü-Symbol neben der Adressleiste (drei Punkte)
2
Wählen Sie «Einstellungen»
3
Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf «Erweitert»
4
Scrollen Sie zum letzten Punkt im Abschnitt «Sicherheit und Datenschutz»
5
Klicken Sie auf «Browserdaten löschen»
6
Aktivieren Sie die Option «Bilder und Dateien im Cache» und wählen Sie den Zeitraum
7
Klicken Sie auf «Daten löschen»

Microsoft Edge

1
Klicken Sie oben rechts auf das Menü-Symbol (Hub) neben der Adressleiste (drei Punkte)
2
Wählen Sie «Einstellungen»
3
Wählen Sie «Zu löschendes Element auswählen»
4
Aktivieren Sie die Option «Zwischengespeicherte Daten und Dateien»
5
Klicken Sie auf «Löschen»

Microsoft Internet Explorer

1
Klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad-Symbol neben der Adressleiste
2
Wählen Sie «Internetoptionen»
3
Gehen Sie im Register «Allgemein» zum Abschnitt «Browserverlauf»
4
Klicken Sie auf «Löschen...»
5
Aktivieren Sie die Option «Temporäre Internet- und Websitedateien»
6
Klicken Sie auf «Löschen»

Apple Safari

1
Klicken Sie in der Menüleiste auf das Menü «Safari»
2
Wählen Sie «Verlauf löschen ...»
3
Wählen Sie unter «Löschen» einen Zeitraum oder «gesamten Verlauf»
4
Klicken Sie auf «Verlauf löschen»

Opera

1
Klicken Sie in der Seitenleiste auf das Icon «Verlauf»
2
Wählen Sie «Browserdaten löschen...»
3
Aktivieren Sie die Option «Bilder und Dateien im Cache» und wählen Sie den Zeitraum
4
Klicken Sie auf «Daten löschen»

Vivaldi

1
Klicken Sie in der Menüleiste auf das Menü «Werkzeuge»
2
Wählen Sie «Browserdaten löschen»
3
Aktivieren Sie die Option «Cache» und wählen Sie den Zeitraum
4
Klicken Sie auf «Löschen»

Brave

1
Klicken Sie oben rechts auf das Menü-Symbol neben der Adressleiste (drei Striche)
2
Wählen Sie «Einstellungen»
3
Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf «Erweitert»
4
Scrollen Sie zum letzten Punkt im Abschnitt «Sicherheit und Datenschutz»
5
Klicken Sie auf «Browserdaten löschen»
6
Aktivieren Sie die Option «Bilder und Dateien im Cache» und wählen Sie den Zeitraum
7
Klicken Sie auf «Daten löschen»
Weitere Artikel zum Thema Technisches