Website testen vor dem Wechsel zu cyon


Möchten Sie Ihre Website/Applikation auf einem cyon-Webhosting testen, ohne den bestehenden Auftritt zu beeinflussen oder die DNS-Einstellungen zu verändern? Wir zeigen Ihnen mögliche Varianten auf.

Mit unserem Website-Umzugsservice müssen Sie sich nicht selbst mit dem Transfer von Website und/oder E-Mails beschäftigen. Unsere Umzugsprofis übernehmen das gerne für Sie. Alle Informationen zur Dienstleistung finden Sie auf unserer Website unter «Umzugsservice».

Preview-Domain

Eine Preview-Domain ist eine individuelle Subdomain von cyon, mit der Sie die Inhalte auf Ihrem Webhosting wie mit einer «richtigen» Domain aufrufen können. Wie Sie diese nutzen, das beschreibt der Artikel «Wie verwende ich Preview-Domains?».

Haben Sie eine WordPress-Seite, so gilt es zusätzlich den Artikel «Preview-Domain mit einer WordPress-Seite verwenden» zu beachten.

Subdomain

Sie erstellen in Ihrer DNS-Zone eine Subdomain, beispielsweise «cyon.ihredomain.tld» und richten diese als Domain auf dem cyon-Webhosting gemäss «Wie richte ich eine Domain im Webhosting ein?» ein. Dabei muss die Subdomain auf die IP-Adresse Ihres Webhostings zeigen.

Modifizieren der hosts-Datei auf Ihrem Computer

Um Ihre Domain von Ihrem Computer aus über das cyon-Webhosting aufzurufen, während sie tatsächlich noch an einem anderen Ort gehostet ist, passen Sie die sogenannte hosts-Datei auf Ihrem Rechner an. Somit sehen Sie von Ihrem Gerät aus die Website, welche bei cyon installiert ist, alle anderen Besucher landen jedoch nach wie vor auf jener Installation beim bisherigen Server.

Das Prinzip ist wie folgt: Jede Anfrage an eine Domain wird in eine IP-Adresse aufgelöst. Normalerweise wird dafür ein DNS-Server abgefragt. Es gibt aber bei allen Betriebssystemen eine lokale Datei, die absolute Priorität vor jedem DNS-Server hat. Diese ist bei Windows, Mac und Unix/Linux unterschiedlich benannt.

Wir beschreiben das Bearbeiten der hosts-Datei für die jeweiligen Betriebssysteme.

Windows

Öffnen Sie die Datei C:\Windows\system32\drivers\etc\hosts und fügen Sie folgende Zeilen an:

<IP-Adresse> <ihredomain.tld>
<IP-Adresse> www.<ihredomain.tld>

Ersetzen Sie dabei <IP-Adresse> mit der IP-Adresse Ihres Webhostings und <ihredomain.tld> mit Ihrer tatsächlichen Domain. Beachten Sie auch den zweiten Eintrag mit der Subdomain «www». Dieser ist nötig, weil gewisse Browser auch diese Subdomain abfragen, falls sie unter der «normalen» Domain nicht sofort fündig werden.

Mac OS X

Die Syntax ist gleich wie unter Windows, jedoch befindet sich die Datei entweder unter /etc/hosts oder /private/etc/hosts.

Linux

Die Host-Datei befindet sich ebenfalls unter /etc/hosts.

Vergessen Sie nicht, nach dem Test diesen Eintrag aus der Datei zu entfernen. Ansonsten kann dies später zu Problemen führen, wenn sich z.B. die Domain auf einem anderen Server befindet.
Weitere Artikel zum Thema Produkte