Zurück

Website deaktivieren

3 Min Lesedauer · Aktualisiert am 21.04.2021

Um eine Website vorübergehend offline zu nehmen oder abzuschalten, zum Beispiel für Wartungsarbeiten, gibt es mehrere Möglichkeiten. In diesem Artikel zeigen wir dir fünf einfache Varianten.

Wartungsseite aufschalten

Möchtest du für eine Website während Updates oder Änderungen eine Wartungsseite aufschalten? Dann folge unserer Anleitung «Wartungsseite für Website aufschalten».

Verzeichnisschutz erstellen

Mithilfe eines Verzeichnisschutzes kann der Zugang auf eine Website mit einem Passwort und Anmeldenamen geschützt werden. Auf diese Weise kann eine Website weiter getestet und bearbeitet werden, ohne dass die Inhalte öffentlich sind. Den Verzeichnisschutz kannst du im my.cyon im Menü «Erweitert» unter «Verzeichnisschutz» aktivieren. Wähle dabei den Ordner aus, in dem sich die betroffene Website befindet.

Erstellen einer leeren Index-Datei

Du kannst im Zielordner der Website eine leere HTML-Datei mit dem Namen index.html anlegen. Diese Datei kann auch um eine Nachricht ergänzt werden, warum die Website nicht erreichbar ist.

Beim Aufruf einer Website wird in dem Zielordner nach der Datei index.html gesucht und diese gegebenenfalls geöffnet, bevor index.php gesucht wird. Wenn im Zielordner bereits eine Datei namens index.html existiert, empfehlen wir, den Zielordner der Website zu ändern.

Bei dieser Methode ist zu beachten, dass die bestehende Website immer noch aufgerufen werden kann, wenn index.php direkt über die URL aufgerufen wird, wie zum Beispiel www.oliverorange.ch/index.php. Sollte die Website auf keinen Fall aufgerufen werden können, verwende eine der anderen Varianten.

Zielordner der Website ändern

Um sicherzugehen, dass die bestehende Website nicht verändert wird, kann der Zielordner der Domain geändert werden, gemäss dem Artikel «Zielordner einer Domain ändern». Im neuen Zielordner kann nach Belieben eine HTML-Seite hinterlegt werden, auf der die Gründe der Abschaltung erklärt sind.

Nameserver austragen

Wenn eine Domain überhaupt nicht mehr erreichbar sein soll, können die Nameserver ausgetragen werden. Dadurch wird die Domain inaktiv und die Verbindung zur Website wird getrennt. 24 Stunden nach dem Austragen ist die Domain und somit deine Website nicht mehr öffentlich erreichbar. Achtung: Auch alle E-Mail-Adressen, welche unter dieser Domain eingerichtet sind, sind dann nicht mehr erreichbar.

Was dir auch helfen könnte

Verwandte Artikel