DNS-Records


DNS-Records sind Einträge in Ihrer DNS-Zone. Man definiert anhand von verschiedenen Einträge wo sich die einzelnen Funktionen Ihrer Domain, wie Website oder E-Mails, befinden. Dazu gibt es verschiede Typen von DNS-Records. Wir beschreiben Ihnen folgend die meist verwendeten anhand eines Beispiels.

A-Record

Ein A-Record ist der gebräuchlichste DNS-Record. Er wird dazu verwendet einem Host-Namen eine IP-Adresse zuzuordnen. Ein A-Record muss immer auf eine IP-Adresse zeigen und kann wie in folgendem Beispiel aussehen.

A-Record hinzufügen
A-Record hinzufügen
  • Zone: demo.oliverorange.ch.
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: A
  • Wert: 149.126.4.12

AAAA-Record

DNS-Records des Typs «AAAA» werden benötigt um auf IPv6-Adressen zu verweisen. Sie entsprechen im Aufbau dem eines A-Records, als Wert gibt man jedoch den hexadezimalen Wert der IPv6-Adresse an. Weitere Informationen finden Sie im Artikel «IPv6».

AAAA-Record hinzufügen
AAAA-Record hinzufügen
  • Zone: ipv6.oliverorange.ch.
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: AAAA
  • Wert: 2001:0db8:0000:08d3:0000:8a2e:0070:7344

CNAME-Record

Mit einem CNAME-Record wird einer Domain, bzw. Subdomain, eine weitere Domain zugeordnet. CNAME-Records dürfen keine IP-Adressen enthalten und haben als Wert die Domain auf welche Sie verweisen.

CNAME-Record hinzufügen
CNAME-Record hinzufügen
  • Zone: chantal.oliverorange.ch.
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: CNAME
  • Wert: chantalcherry.ch
Beachten Sie, dass die Quelldomain, in unserem Beispiel «oliverorange.ch», auf dem Server der Zieldomain, in diesem Fall «chantalcherry.ch», eingerichtet sein muss. Möchten Sie innerhalb Ihres Webhostings mehrere Domains auf die gleiche Website zeigen lassen, so gehen Sie gemäss «Domain-Weiterleitung einrichten» vor. Soll der Eintrag auf eine externe Website zeigen, so muss beim externen Anbieter Ihre Domain eingerichtet sein, damit der Server die Verbindung entsprechend herstellen kann.

MX-Record

Der MX-Record einer Domain ist ein Eintrag, der sich ausschliesslich auf den Dienst E-Mail bezieht. Dieser Eintrag gibt darüber Auskunft, unter welchem Domainnamen der zugehörige E-Mail-Server erreichbar ist. Es können mehrere MX-Records angegeben werden, die anhand ihrer gesetzten Priorität abgearbeitet werden. Dabei bedeutet eine niedrigere Zahl eine höhere Priorität.

Der Artikel «MX-Record einrichten» liefert noch weitere Infos zum Thema MX-Records.

MX-Record hinzufügen
MX-Record hinzufügen
  • Zone: oliverorange.ch.
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: MX
  • Wert: oliverorange.ch
  • Priorität: 0

TXT-Record

Mit einem TXT-Record kann ein beliebiger Text angegeben werden. Dies wird beispielsweise für sogenannte SPF- oder DKIM-Records benötigt.

TXT-Record hinzufügen
TXT-Record hinzufügen
  • Zone: oliverorange.ch
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: TXT
  • Wert: v=spf1 +a +mx +ip4:194.126.200.0/24 +ip4:149.126.0.0/21 -all

SRV-Record

Über einen SRV-Record kann man festlegen, wo sich Teilfunktionen einer Domain befinden. Als Beispiel kann man über Autodiscover dem E-Mail-Programm mitteilen, welche Einstellungen beim Einrichten Ihres E-Mail-Kontos verwendet werden soll. Das Programm sucht danach die Einstellungen unter maildiscovery.cyon.ch und füllt diese automatisch aus.

SRV-Record hinzufügen
SRV-Record hinzufügen
  • Zone: _autodiscover._tcp.oliverorange.ch.
  • TTL: 4 Stunden
  • Typ: SRV
  • Wert: maildiscovery.cyon.ch
  • Priorität: 0
  • Gewichtung: 0
  • Port: 
Weitere Artikel zum Thema Weitere Artikel zum Thema Produkte Weitere Artikel zum Thema Domains